Immobilie des KCD-Catella in der Radilostraße in Frankfurt am Main. / Foto: Unternehmen

15.05.19 Anleihen / AIF

KCD-Catella-Interview: "Christliche Grundsätze“

Der offene Immobilien-Publikumsfonds KCD-Catella Nachhaltigkeit Immobilien Deutschland investiert nach christlichen Kriterien in deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien. Dr. Nicole Braun, Head of Sustainability der Catella Real Estate AG, spricht im ECOreporter-Interview über den Nachhaltigkeitsansatz, die Wertentwicklung und die Zukunftspläne des Fonds.

Der Fonds ist im März 2017 von der auf Immobilien-Investments spezialisierten Münchener Kapitalverwaltungsgesellschaft Catella Real Estate AG aufgelegt worden. Vertrieben wird er von der Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) und der Bank im Bistum Essen (BIB), die auch im Nachhaltigkeitsbeirat des Fonds vertreten sind.

Das Nachhaltigkeitskonzept entstand in Zusammenarbeit mit der nachhaltigen Ratingagentur imug rating aus Hannover. Der Fonds richtet sich an private und professionelle Anleger, die Mindestzeichnungssumme beträgt 5.000 Euro.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.05.18
Wieso der Immobilienfonds von KCD-Catella ein grünes Investment ist
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x