Seit 2018 werden auch in Deutschland langfristige privatwirtschaftliche Stromlieferverträge abgeschlossen. / Foto: Pixabay

01.02.19 Erneuerbare Energie , Meldungen

Können Anleger von PPAs profitieren?

2021 fallen in Deutschland für die ersten Wind- und Solaranlagen die staatlich garantierten Einspeisevergütungen weg. Mit langfristigen Stromlieferverträgen (sogenannten Power Purchase Agreements, kurz PPAs) können alte Anlagen auch danach noch rentabel betrieben werden – und PPAs entwickeln sich zudem zu einer Alternative bei Neuanlagen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.09.18
Greenpeace Energy: Ein Vertragsabschluss mit Signalwirkung
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x