Ein Linde-Gasbehälter für Helium. / Foto: Linde AG

11.04.20 Aktientipps , Aktien-Favoriten , Dividendenkönige

Linde: Umwelt- und Medizintechnik rund ums Gas

Gase ermöglichen Blutuntersuchungen, helfen bei Schmerz- und Atemtherapien, treiben Ballons nach oben, kühlen Lebensmittel. Die Linde plc ist auf Gas und die Technologie rundherum spezialisiert - und ein nachhaltiger ECOreporter-Dividendenkönig.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Erfinder, Ingenieur und Universitätsprofessor Carl von Linde, der als einer der Väter der modernen Kältetechnik gilt, gründete den Konzern 1879 in Wiesbaden als Linde’s Eismaschinen AG. Brauereien wie Spaten oder Guinness zählten zu den Ersten, die Ideen von Linde für ihre Kühlsysteme nutzten.

Ab den 1930er Jahren produzierte Linde unter anderem Diesel- und Gasmotoren für Landmaschinen. Während der NS-Zeit war der Konzern Treibstofflieferant für das Raketenprogramm der Nazis. Als Linde AG firmierte der DAX-Konzern seit 1965. Vor allem durch Übernahmen in Europa erschloss sich Linde immer neue Technologiesparten und Märkte. Umwelt- und Medizintechnik rund um das Thema Gas zählen heute zu den wichtigsten Standbeinen.

Ende Oktober 2018 erhielt die Linde AG die Genehmigung der Kartellbehörden für die Fusion mit dem amerikanischen Konkurrenten Praxair Inc. Das neue Unternehmen firmiert unter dem Namen Linde plc und ist eine Aktiengesellschaft nach irischem Recht, aber wie zuvor die Linde AG im deutschen Leitindex DAX 30 vertreten. Die neue Geschäftszentrale des Konzerns befindet sich im englischen Guildford.

Linde plc ist Weltmarktführer im Bereich Industriegase. 2019 hat das Unternehmen einen Umsatz von 28,2 Milliarden US-Dollar erzielt – 4 Prozent mehr als 2018. Der Nettogewinn stieg sogar um 21 Prozent auf 4 Milliarden US-Dollar. Der Konzern beschäftigte Ende 2018 etwa 80.000 Menschen in mehr als 100 Ländern.

Dividende: Seit der Fusion zahlt Linde seine Dividenden quartalsweise aus. Für 2019 lag die Jahresdividende bei 3,50 US-Dollar (3,22 Euro). Das entspricht zum Jahresschlusskurs der Aktie (Stand 30.12.2019) einer Dividendenrendite von knapp 1,7 Prozent. Im Februar 2020 kündigte das Unternehmen eine Erhöhung der ersten Quartalsdividende für 2020 um 10 Prozent auf 0,96 US-Dollar (0,88 Euro) an.

Nachhaltigkeit: Die Linde-Aktie ist in vielen Nachhaltigkeitsindizes enthalten, etwa im britischen FTSE For Good Global, in den STOXX Global ESG Leaders Indizes und im Dow Jones Sustainability Europe Index. Der Konzern hat den begehrten Prime Status der Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS ESG.

Nachhaltigkeitsanalysten sehen vor allem die Klimaschutzstrategie von Linde sowie den Umgang des Konzerns mit Wasser und Wasseraufbereitung positiv, ebenso das Umweltmanagementsystem und die Beratung der Kunden, etwa beim Thema Energieeffizienz. Als Schwäche gelten steigende Unfallzahlen.

K.O.-Kriterien: Keine

Linde plc: ISIN IE00BZ12WP82 / WKN A2DSYC

Stand: 04/2020

Verwandte Artikel

06.04.20
15 Dividendenkönige für Sicherheit und Rendite
 >
23.06.17
Das sind die ECOreporter-Favoriten-Aktien
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x