26.03.18 Nachhaltige Aktien

Manz AG trennt sich von Finanzchef

Die Manz AG, ein deutscher Maschinenbauer und Solarausrüster, trennt sich von seinem Finanzvorstand Gunnar Voss von Dahlen. Lesen Sie dazu die Mitteilung im Wortlaut. 

Manz AG: ISIN  DE000A0JQ5U3   / WKN A0JQ5U

 

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen. 

Manz AG: Unternehmen trennt sich von Finanzvorstand Gunnar Voss von Dahlen

Reutlingen, 26. März 2018 - Wie die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer, heute informiert, hat der Aufsichtsrat Finanzvorstand Gunnar Voss von Dahlen mit sofortiger Wirkung freigestellt. Als Grund gibt das Unternehmen unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung des Unternehmens an.

Gunnar Voss von Dahlen, seit Juni 2017 Finanzvorstand der Manz AG, verantwortete die Bereiche Finanzen und Controlling, Personal, IT, Organisation, Verwaltung, Investor Relations und Recht.

Bis zur Nachbesetzung der Position werden die Verantwortlichkeiten des Finanzvorstands durch den Vorstandsvorsitzenden Eckhard Hörner-Marass und den Vorstand Operations Martin Drasch übernommen. Aufsichtsrat und Vorstand wünschen Herrn Voss von Dahlen alles Gute für die weitere Zukunft.

Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency

Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist als weltweit führender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Das 1987 gegründete Unternehmen verfügt über Kompetenz in fünf Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Messtechnik, nasschemische Prozesse und Roll-to-Roll-Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen "Electronics", "Solar" und "Energy Storage" eingesetzt und weiterentwickelt.

Die seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Die Manz AG beschäftigt aktuell rund 1.700 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Asien. Mit dem Claim "passion for efficiency - Effizienz durch Leidenschaft" gibt Manz seinen in dynamischen Zukunftsbranchen tätigen Kunden das Leistungsversprechen, Produktionsanlagen mit höchster Effizienz und Innovation anzubieten.

Das Unternehmen trägt mit seiner umfassenden Expertise in der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und der dafür notwendigen Maschinen wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Verwandte Artikel

08.03.18
Rekordumsatz: Maschinenbauer Manz auf gutem Weg
 >
08.02.18
Manz AG: Geschäft mit Standardmaschinen für die Batterieproduktion nimmt Fahrt auf
 >
27.01.18
Manz AG: Seit Projektstart der CIGS-Großaufträge rund 50 Prozent der Gesamtzahlungen erhalten
 >
18.01.18
Manz AG: Guter Start ins Jahr mit Aufträgen von rund 20 Millionen US-Dollar
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x