Offshore-Baustelle von Ørsted: Die Dänen wollen jetzt auch zu Lande Windanlagen bauen. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Orsted steigt ins Onshore-Geschäft ein

Der Grünstrom-Konzern Ørsted ist Weltmarktführer im Offshore-Windbereich. Jetzt haben die Dänen auch eine Onshore-Sparte eröffnet.

Ørsted vollzieht seit Jahren eine erstaunliche Wandlung vom behäbigen Kohleriesen zum weltweit aktiven Windkraftkonzern. Mit dem US-Projektentwickler Lincoln Clean  Energy hat der Konzern nun ein Unternehmen mit Onshore-Erfahrung übernommen, um in den USA Windparks an Land zu errichten. Für das neue Geschäftsfeld hat Ørsted ein eigenes Unternehmenssegment namens Onshore Wind gegründet.

Im Tradegate-Handel notierte die Aktie von Ørsted zum gestrigen Handelsschluss bei 58,66 Euro – ein Plus von 7,8 Prozent auf Monatssicht. In den letzten zwölf Monaten ist der Kurs um 21 Prozent gestiegen.

Ørsted A/S: ISIN DK0060094928 / WKN A0NBLH

Verwandte Artikel

23.09.18
 >
25.06.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x