Photon-Energy-Solaranlagen in der Slowakei: Das Unternehmen betreibt weltweit Solarparks. / Foto: Photon Energy / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Photon Energy erreicht Platzierungsziel vorzeitig

Der niederländische Solarparkbetreiber Photon Energy N.V. hat die vollständige Platzierung seiner Unternehmensanleihe 2017/22 bereits vor dem ursprünglich geplanten Zeichnungsende am 20. September abgeschlossen. Durch die Anleihe fließen dem Unternehmen aus Amsterdam 30 Millionen Euro zu.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Unternehmensanleihe läuft über fünf Jahre und bietet einen jährlichen Zins von 7,75 Prozent. Die Zinsen werden vierteljährlich ausgezahlt. Mit den Einnahmen aus der Platzierung soll die Rückzahlung einer älteren Anleihe und der Bau weiterer Solarkraftwerke in Australien und Ungarn finanziert werden. 

Anleger können die Anleihe 2017/22 weiterhin direkt am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse kaufen, wo sie seit dem 27. Oktober 2017 gehandelt wird. Die Anleihe wird auch an den Regionalbörsen in Berlin, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart angeboten.

In Frankfurt wird die Anleihe aktuell (10.9., 10:56 Uhr) für 100,50 Prozent ihres Nennwertes gehandelt. Der Nennwert ist der Geldbetrag, den der Herausgeber einer Anleihe (Schuldner) dem Käufer (Gläubiger) schuldet. Am Ende der Laufzeit muss der Herausgeber der Anleihe dem Käufer den Nennwert zurückzahlen.  

Photon Energy Anleihe 2017/22: ISIN DE000A19MFH4 / WKN A19MFH

Verwandte Artikel

13.08.18
 >
08.08.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x