Photon Energy-Solarpark in der Slowakei. / Foto: Unternehmen

24.07.19 Anleihen / AIF

Photon Energy erwägt Aufstockung von Anleihe

Der niederländische Solarstromproduzent und -projektentwickler Photon Energy N.V. benötigt weiteres Wachstumskapital. Der Vorstand des Unternehmens plant, im Rahmen einer Privatplatzierung bei qualifizierten Investoren die Unternehmensanleihe 7,75% 2017/22 aufzustocken. Dies soll in Deutschland und weiteren Staaten geschehen. Nicht dabei sein sollen die USA sowie Kanada, Australien und Japan.

Wie Photon Energy meldet, will das Unternehmen mit einer etwaigen Aufstockung den eigenen Bestand an PV-Kraftwerken erhöhen. Insbesondere neue Kraftwerke in Ungarn seien im Fokus der Gesellschaft.

Das mögliche Aufstockungsvolumen gab Photon Energy nicht bekannt. Das platzierte Volumen der Unternehmensanleihe 2017/22 beträgt 30 Millionen Euro. Mit der Organisation einer Roadshow sowie der Begleitung einer etwaigen Aufstockung wurde das Bankhaus Scheich aus Frankfurt beauftragt.

ECOreporter hatte im Februar 2019 wegen Standortrisiken und eines hohen Finanzierungsvolumens zur Vorsicht bei der Photon Energy Unternehmensanleihe 7,75 % 2017/22 geraten. Aktuell notiert die Anleihe an der Börse Stuttgart bei 104 Prozent (23.7., Schlusskurs).

Photon Energy Anleihe 2017/22: ISIN DE000A19MFH4 / WKN A19MFH

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x