Thermo Fisher geht davon aus, langfristig im Impfstoff-Bereich gute Geschäfte machen zu können. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Thermo Fisher bietet 21 Milliarden Dollar für Moderna-Partner PPD

Das ging schnell: Gestern sickerte die Nachricht durch, der US-Laborausrüster Thermo Fisher plane eine milliardenschwere Firmenübernahme. Heute ist der Deal bereits weitestgehend unter Dach und Fach. Die Thermo Fisher-Aktie zieht weiter an.

Gestern hatte das Wall Street Journal gemeldet, Thermo Fisher wolle das auf Arzneimittelstudien spezialisierte US-Unternehmen PPD Inc. übernehmen. Jetzt steht schon der Kaufpreis fest: knapp 21 Milliarden US-Dollar.

Der Preis setzt sich zusammen aus der Übernahme von Schulden in Höhe von 3,5 Milliarden Dollar und einem Kaufkurs von 47,50 Dollar je PPD-Aktie. Gestern Abend notierte die erst seit letztem Jahr börsennotierte Aktie von PPD bei 45,80 Dollar. Die Übernahme soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein, behördliche Genehmigungen stehen noch aus.

PPD arbeitet unter anderem eng mit dem Corona-Impfstoffhersteller Moderna zusammen. Thermo Fisher verspricht sich von der Übernahme einen Ausbau seiner Marktposition im Arzneimittelbereich.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x