Die Biogasanlage Raitzen in Sachsen: UDI-Festzinsanlagen finanzieren unter anderem solche Erneuerbare-Energien-Projekte. / Foto: UDI

07.11.17 Anleihen / AIF

Was bietet das neue UDI-Nachrangdarlehen den Anlegern?

In Zeiten niedriger Zinsen suchen viele Anleger nach neuen Investmentmöglichkeiten. Eine solche bietet das Nachrangdarlehen "UDI Energie Festzins 12" der UDI-Gruppe aus Nürnberg

Mit dem Anlegergeld will UDI vor allem Erneuerbare-Energien-Anlagen finanzieren, aber auch nachhaltige Immobilienprojekte sind angedacht. Der Zins beträgt 4,0 bis 6,5 Prozent bei einer geplanten Laufzeit von rund zwölf Jahren. Ab 5.000 Euro können Anleger investieren, es gibt kein Agio.

In unserem unabhängigen ECOanlagecheck haben wir das UDI-Angebot intensiv geprüft und die Stärken, Schwächen und Risiken des Investments bewertet. Auch die nachhaltige Wirkung haben wir eingehend analysiert.
Lesen Sie hier, wie das Nachrangdarlehen dabei abschneidet.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x