Wir schauen bei komplexen Vermögensanlagen genauer hin und prüfen unabhängig. / Foto: Pixabay

  Meldungen

Wir prüfen für Sie geschlossene Fonds, Anleihen und anderes

Geschlossene Fonds, Genussrechte, Anleihen, Nachrangdarlehen, Genossenschaftsanteile: das und mehr testen wir für Sie seit 1999.

Der Name für die Analysen: ECOanlagecheck. Hier finden Sie eine Übersicht über alle aktuellen Tests der letzten vier Monate in chronologischer Reihenfolge.

Sie finden ein Produkt nicht, das Sie interessiert? Wenden Sie sich bitte an die Redaktion: reporter@ecoreporter.de

24.02.21 7 % Rendite mit RE16 Meeresenergie: Gezeitenkraftwerks-Beteiligung von reconcept

Energie aus Ebbe und Flut als grüne Geldanlage: Die reconcept 16 Meeresenergie Bay of Fundy II GmbH & Co. KG plant, an der kanadischen Atlantikküste sechs schwimmende Gezeitenströmungskraftwerke errichten und betreiben zu lassen. Ein nachhaltiges Klimaschutzprojekt? Zu riskant in der aktuellen Entwicklungsphase?

10.02.21 Neue ABO Wind-Anleihe: 3,5 % Zins und Nachhaltigkeitssiegel

Die ABO Wind AG plant, zahlreiche weitere Wind- und Solarparks zu realisieren. Um auch mehrere große Projekte gleichzeitig und zügig errichten zu können, hat das Unternehmen zur Finanzierung Schuldverschreibungen begeben. Diese bieten einen Zins von 3,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund neun Jahren. Anlegerinnen und Anleger können die grüne Anleihe ab 1.000 Euro bei der GLS Bank erwerben. Der ECOanlagecheck analysiert das nachhaltige Investment.

28.01.21 Bewertung Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienzAnleihe 2027 – ECOanlagecheck EnergieEffizienzAnleihe 2023

Test und Bewertung der „Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienzAnleihe 2027“, die jetzt startet: Versprochen sind stolze 5,25 Prozent pro Jahr bei nur 6 Jahren Laufzeit. Mindestens 3.000 Euro sind zu zahlen. Eine lukrative nachhaltige Geldanlage?

22.01.21 Stufenzinsanleihe 2020 von Energiekontor im ECOanlagecheck

Das Kapital der Stufenzinsanleihe 2020 soll zwei Windparks von Energiekontor in Portugal refinanzieren. Die Darlehen an die Windpark-Gesellschaften werden besichert. Der Zins der grünen Windenergie-Anleihe steigt während der Laufzeit von 4,0 auf 5,0 Prozent pro Jahr.

18.12.20 Unabhängige Analyse: Solar-Anleihe der Ranft Invest GmbH im ECOanlagecheck – Tranche B

Die Ranft Invest GmbH plant, ein Portfolio an Solaranlagen aufzubauen, schwerpunktmäßig in Deutschland. Acht Solar-Dachanlagen hat die Emittentin bereits erworben. Anlegerinnen und Anleger können die „Ranft Invest – Solar-Anleihe 2018“ ab 3.000 Euro zeichnen. Sie bietet einen Zins von 4,75 bis 5,25 Prozent bei einer Laufzeit von noch rund 9,5 Jahren. Der ECOanlagecheck analysiert und bewertet die nachhaltige Geldanlage.

11.12.20 Unabhängige Analyse: Nachrangdarlehen Wattner SunAsset 10 im ECOanlagecheck

Die Wattner SunAsset 10 GmbH & Co. KG aus Köln plant, mehrere Solarkraftwerke in Deutschland zu kaufen. Dabei handelt es sich um Solarparks, die bereits (mehrjährig) in Betrieb sind. Anlegerinnen und Anleger können Nachrangdarlehen der Emittentin ab 5.000 Euro zeichnen. Dieses bietet einen jährlichen Zins von 3,4 bis 4,8 Prozent bei einer Laufzeit von rund zwölf Jahren. Der ECOanlagecheck analysiert die grüne Geldanlage.

09.11.20 Unabhängige Analyse: Anleihe der Sun Contracting AG im ECOanlagecheck

Die Sun Contracting AG will weiter wachsen und mehr Solaranlagen installieren. Zur Finanzierung ihrer Vorhaben hat sie mehrere Anleihen herausgebracht. Anlegerinnen und Anleger aus Deutschland können ab 1.000 Euro die grüne Geldanlage „Sun Contracting Registered Junior Bond 2020“ zeichnen. Diese hat einen Zins von 5 bis 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von 5 bis rund 25 Jahren. Der ECOanlagecheck analysiert und bewertet die Solar-Anleihe.

04.11.20 Unabhängige Analyse: RE14 Multi-Asset-Anleihe von reconcept im ECOanlagecheck

reconcept will weitere Wind- und Solaranlagen bauen, u.a. auf Zypern. Zur Finanzierung bietet das Unternehmen eine Anleihe mit einem Zins von 4,5 Prozent pro Jahr an. ECOreporter hat das Angebot analysiert. Die Ergebnisse liefern wir Ihnen in einer kompakten Zusammenfassung und als ausführlichen ECOanlagecheck.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x