Wir schauen bei komplexen Vermögensanlagen genauer hin und prüfen unabhängig. / Foto: Pixabay

  Meldungen

Wir prüfen für Sie geschlossene Fonds, Anleihen und anderes

Geschlossene Fonds, Genussrechte, Anleihen, Nachrangdarlehen, Genossenschaftsanteile: das und mehr testen wir für Sie seit 1999.

Der Name für die Analysen: ECOanlagecheck. Hier finden Sie eine Übersicht über alle aktuellen Tests der letzten vier Monate in chronologischer Reihenfolge.

Sie finden ein Produkt nicht, das Sie interessiert? Wenden Sie sich bitte an die Redaktion: reporter@ecoreporter.de

04.08.21 Unabhängige Analyse: Die Beteiligung „Kapitalerhöhung 2021 – CAV Sonne und Wind X“

Bereits bestehende Solar- und Windenergieanlagen in Deutschland bilden den Schwerpunkt der CAV Sonne und Wind X GmbH & Co KG. Bislang hat sie sich mittelbar an zwei Windparks und sechs Solarparks in Deutschland, einer Solaranlage in Frankreich und an zwei Wind- und Solarparkbetreibern beteiligt. Um in weitere Projekte investieren zu können, hat sie eine Kapitalerhöhung beschlossen. An der können sich Anlegerinnen und Anleger ab 50.000 Euro beteiligen. Der ECOanlagecheck analysiert das Kommanditbeteiligungs-Angebot.

06.05.21 Unabhängige Analyse: Die Beteiligung CAV Sonne und Wind VIII – neue Emission „Kapitalerhöhung 2021“

Die CAV Sonne und Wind VIII GmbH & Co KG hat bereits zahlreiche Solar- und Windparkbeteiligungen erworben. Die meisten Anlagen sind in Deutschland und in der Regel schon mehrere Jahre in Betrieb. Um in weitere Projekte investieren zu können, hat die Emittentin eine Kapitalerhöhung beschlossen, die Anlegerinnen und Anleger ab 50.000 Euro zeichnen können. Der ECOanlagecheck analysiert das grüne Beteiligungsangebot.

23.04.21 Unabhängige Analyse: Der Publikums-AIF ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 im ECOanlagecheck

Der Fonds „ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12“ plant, in Windkraftanlagen und Solaranlagen zu investieren. Als Schwerpunkt sind Windparks in Deutschland vorgesehen. Anlegerinnen und Anleger können sich ab 10.000 Euro an dem Publikumsfonds beteiligen. Der ECOanlagecheck analysiert das grüne Beteiligungsangebot.

14.04.21 Unabhängige Analyse: Beteiligungsangebot ClimateCarbon von ForestFinance

Die ForestFinance Gruppe hat ein Beteiligungsangebot für den Bau einer Karbonisierungsanlage in Eberswalde initiiert. In der vom Vertragspartner carbonauten GmbH entwickelten Anlage sollen Biokohlenstoffe hergestellt werden. Anlegerinnen und Anleger können die Kommanditbeteiligung ab 2.000 Euro zeichnen. Bei einer geplanten Laufzeit von knapp sieben Jahren prognostiziert die Emittentin eine Rendite (IRR) von 7,25 Prozent pro Jahr. Der ECOanlagecheck analysiert die grüne Geldanlage.

01.04.21 Unabhängige Analyse: Die Beteiligung CAV Solarinvest III im ECOanlagecheck

Die CAV Solarinvest III GmbH & Co KG beabsichtigt, mittelbar in zahleiche Solaranlagen in Europa zu investieren. Geplante erste Schwerpunkte sind Projekte in Deutschland und Italien. Daneben befinden sich Photovoltaik-Projekte in Spanien und Österreich derzeit in der Prüfung. Eine Zeichnung der Kommanditbeteiligung ist ab 50.000 Euro möglich. Der ECOanlagecheck analysiert das nachhaltige Investment.

10.03.21 Unabhängige Analyse: Der Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 2“ im ECOanlagecheck

Der geschlossene Investmentfonds „HEP – Solar Portfolio 2“ plant, ein internationales Solarpark-Portfolio mit Schwerpunkt USA und Japan aufzubauen und zu betreiben. Zudem sind Solarprojekte in Deutschland und in Kanada in der Prüfung. Anlegerinnen und Anleger können sich ab 10.000 Euro plus bis zu 5 Prozent Agio an dem Fonds beteiligen. Der ECOanlagecheck analysiert die grüne Geldanlage.

24.02.21 7 % Rendite mit RE16 Meeresenergie: Gezeitenkraftwerks-Beteiligung von reconcept

Energie aus Ebbe und Flut als grüne Geldanlage: Die reconcept 16 Meeresenergie Bay of Fundy II GmbH & Co. KG plant, an der kanadischen Atlantikküste sechs schwimmende Gezeitenströmungskraftwerke errichten und betreiben zu lassen. Ein nachhaltiges Klimaschutzprojekt? Zu riskant in der aktuellen Entwicklungsphase?

10.02.21 Neue ABO Wind-Anleihe: 3,5 % Zins und Nachhaltigkeitssiegel

Die ABO Wind AG plant, zahlreiche weitere Wind- und Solarparks zu realisieren. Um auch mehrere große Projekte gleichzeitig und zügig errichten zu können, hat das Unternehmen zur Finanzierung Schuldverschreibungen begeben. Diese bieten einen Zins von 3,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund neun Jahren. Anlegerinnen und Anleger können die grüne Anleihe ab 1.000 Euro bei der GLS Bank erwerben. Der ECOanlagecheck analysiert das nachhaltige Investment.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x