Die Plattform SDG-Investments bietet Finanzprodukte an, die die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen verfolgen. / Foto: Unternehmen

16.05.18 Institutionelle / Anlageprofis

Wo Investoren auf Nachhaltigkeit treffen: Die neue Plattform SDG-Investments

"Impact und Rendite – das geht!" Die Gründer Frank Ackermann und Lars Hunsche im Interview.

ECOreporter: Entweder ökologisch oder sozial, vielleicht sogar beides: So sind nachhaltige Investments bisher. Sie bieten auf Ihrer Plattform nun Beteiligungen, Projekte und Finanzprodukte an, die sich an den Sustainable Development Goals, kurz SDG, der Vereinten Nationen ausrichten. In zwei Sätzen: Was sind die SDG?

Lars Hunsche: Die SDG sind die Ziele, auf die sich die Vereinten Nationen 2015 geeinigt haben, um die dringendsten Probleme dieser Welt wie Klimawandel, Armut, Hunger, Ungerechtigkeit zu bekämpfen. Die Ziele sind weit gefasst und eignen sich deshalb sehr gut, um Investments darunter einzuordnen.

Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen reichen von "Keine Armut" über "Erneuerbare Energie" beispielsweise bis zu "Nachhaltiger Konsum und Produktion". Lassen Sie alle Projekte und Finanzprodukte, die Sie auf Ihrer Plattform anbieten, daraufhin untersuchen, welche der 17 SDG sie zu verfolgen helfen?

Frank Ackermann: Ja, für uns ist entscheidend, dass mindestens ein Ziel angesprochen wird. Es gibt bei den Zielen naturgemäß ein Ungleichgewicht bei den Projekten. Es kommen zum Beispiel momentan mehr Projekte aus dem Bereich "Bezahlbare und Saubere Energie" auf den Markt als zum Thema "Geschlechtergleichheit".

Wer untersucht, welche nachhaltigen Ziele die Projekte oder Finanzprodukte im Visier haben?

Ackermann: Die Einschätzung, welche Projekte auf welches Sustainable-Development-Ziel "einzahlen“ erarbeitet das unabhängige Institut imug aus Hannover. Das hat für uns den Vorteil, dass das imug schon bei vielen Family Offices und Investoren aus dem Kirchenbereich bekannt ist und somit akzeptiert wird.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x