Wachhund_Rubrik_2017_07_04_Pixabay.jpg
Der Wachhund warnt vor riskanten Investments. / Foto: Pixabay

Die Wachhund-Warnungen

In der Wachhund-Rubrik berichten wir über Unternehmen und Organisationen, mit denen die Anleger sich Bauchschmerzen einhandeln können.

Nicht, dass es immer um "schwarze Schafe" geht: In der Wachhund-Rubrik lesen Sie auch über Unternehmen, die zwischenzeitlich in einer Schieflage sind, aber Potenzial haben - für später.

Oft aber geht es um Abzocke, Doppelmoral und falsche Versprechen, um exorbitante Vorstandsgehälter oder überzogene Vermittlungsprovisionen. Oder schlichtweg um Investments, die nicht nachhaltig sind.

 

AKTUELLE WACHHUND-FÄLLE

08.02.19BaFin: Geldbuße für Youbisheng Green Paper AG

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine Geldbuße gegen die auf umweltfreundliches Verpackungsmaterial spezialisierte Youbisheng Green Paper AG verhängt.

28.01.19Finanztest rät zur Vorsicht bei Aktienangeboten ohne Wertpapierprospekt

Seit Mitte 2018 sind in Deutschland öffentliche Wertpapierangebote ohne einen Wertpapierprospekt erlaubt. Die Zeitschrift Finanztest hält den Kauf solcher Aktien über Crowd-Portale für riskant.

23.01.19Rückzahlung Green Energy 3000 Anleihe I: Erste Reaktion

Die Rückzahlung der Green Energy 3000 Anleihe I ist in der Diskussion. ECOreporter-Leser meldeten sich und teilten ihre Erfahrungen mit. Die Green Energy 3000 GmbH in Leipzig reagierte auf die Anfragen der Redaktion sehr abwartend.

23.01.19BaFin bemängelt fehlende Verkaufsprospekte der NoblewoodGroup

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) meldet einen möglichen Verstoß gegen das Vermögensanlagegesetz. Die BaFin habe Anhaltspunkte dafür, dass die NoblewoodGroup "drei Vermögensanlagen in Form von Direktinvestments in Paulownia-, Australische Zeder- und Mahagoni-Bäume öffentlich in Deutschland anbietet".

18.01.19te Solar Sprint IV: Zinsen und Rückzahlungen der Nachrangdarlehen unsicher

Bei te Solar Sprint IV verschiebt sich die Erfüllung der Verpflichtungen gegenüber den Anlegern aus dem Nachrangdarlehen te Solar Sprint IV. Ein Ausfall von Forderungen ist möglich.

21.12.18BaFin: Handel mit CFDs soll eingeschränkt bleiben

2019 läuft auf europäischer Ebene die Beschränkung des Handels von finanziellen Differenzkontrakten (CFDs) für Privatanleger aus. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) will die bisher geltenden Einschränkungen auch weiterhin in Deutschland anwenden.

20.12.18Insolvente S.A.G. Solarstrom AG: Erhalten Gläubiger bald Geld?

Im Insolvenzverfahren der S.A.G. Solarstrom AG zeichnet sich eine weitere Abschlagsverteilung an die Gläubiger ab. Laut des Restrukturierungsberatungsunternehmens One Square Advisory Services könnte bereits Anfang 2019 weiteres Geld fließen.

13.12.18Bundesamt für Justiz verhängt Ordnungsgelder gegen Deutsche Cannabis AG

Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat Ordnungsgelder in Höhe von 532.500 Euro gegen die Deutsche Cannabis AG festgesetzt. Dem Hamburger Unternehmen werden mehrere Verstöße gegen § 325 Handelsgesetzbuch (HGB) vorgeworfen.

12.12.18Greatcell Solar meldet Insolvenz an

Das australische Solarunternehmen Greatcell Solar ist pleite. Der Spezialist für Perowskite-Solarzellen muss nach einer geplatzten Refinanzierungsrunde Insolvenz anmelden.

11.12.18SolarWorld AG verlässt die Frankfurter Börse

Die Aktie der insolventen Bonner SolarWorld AG hat wie erwartet ihre Zulassung zur Frankfurter Börse verloren.

 

Hier finden Sie alle Wachhund-Fälle in chronologischer Reihenfolge.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x