Aktientipps, Nachhaltige Aktien

ABO Wind wählt Aufsichtsrat neu

Bei der gestrigen Hauptversammlung der ABO Wind AG in Wiesbaden wurde der Aufsichtsrat neu gewählt. Außerdem bestätigte der Erneuerbare-Energien-Projektentwickler seine mittelfristigen Ergebnisziele.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Hauptversammlung entlastete den Vorstand und bestätigte die bisherigen Aufsichtsräte Eveline Lemke, Jörg Lukowsky, Uwe Leprich und Norbert Breidenbach im Amt. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Maike Schmidt, die den Posten des nicht mehr kandidierenden Josef Werum übernimmt. Alle Aufsichtsräte wurden mit mindestens 92,6 Prozent der gültigen Stimmen gewählt.

Die Unternehmensführung geht für das Geschäftsjahr 2019 aufgrund "sich zuspitzender Schwierigkeiten auf dem deutschen Windmarkt“ von einem Nettogewinn von 10 Millionen Euro aus (vor einigen Monaten hatten die Erwartungen noch bei 12,7 Millionen Euro gelegen). Der Vorstand betonte auf der Hauptversammlung , man halte am mittelfristigen Ziel fest, den Jahresüberschuss in etwa fünf Jahren auf durchschnittlich mehr als 20 Millionen Euro zu steigern.

Die Aktie von ABO Wind notiert an der Börse Hamburg aktuell bei 14,50 Euro (27.08., 8:09 Uhr). In den letzten drei Monaten hat der Kurs um knapp 3 Prozent nachgegeben, auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 3,5 Prozent im Plus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 11 ist die ABO Wind-Aktie derzeit günstig bewertet. Anleger sollten die Aktie aufgrund der Prognosesenkung allerdings vorerst beobachten.

ABO Wind AG:  ISIN DE0005760029 / WKN 576002

Verwandte Artikel

02.08.19
 >
30.07.19
 >
21.06.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x