ABO Wind entwickelt und verkauft Wind- und Solarparks in mittlerweile 16 Ländern. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Anleihen / AIF

ABO Wind will Nachranganleihe aufstocken

Der Wiesbadener Wind- und Solarparkentwickler ABO Wind stockt seine im Februar aufgelegte Anleihe auf. Nachdem das ursprüngliche Zielvolumen von 30 Millionen Euro fast erreicht ist, wird dieses nun auf maximal 50 Millionen Euro erhöht.

ABO Wind will die zusätzlichen finanziellen Mittel nutzen, um in 16 Ländern auf vier Kontinenten noch mehr Wind- und Solarparks zu entwickeln und zu errichten. Die Anleihe wird exklusiv über die GLS Bank vertrieben, läuft bis 2030 und wird mit 3,5 Prozent pro Jahr verzinst. ECOreporter hat das Angebot hier ausführlich analysiert und ein positives Fazit gezogen. Die Anleihe ist auch Teil der Übersicht Nachhaltige Anleihen, Beteiligungen, Nachrangdarlehen - Bei diesen 15 grünen Geldanlagen können Sie jetzt noch einsteigen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x