Solarpark von aventron: Das Unternehmen setzt seinen Wachstumskurs fort. / Foto: aventron

21.03.19 Aktien-Favoriten

aventron: Dividende soll um 8,7% steigen

Der Schweizer Grünstromproduzent aventron hat seine geprüften Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht. Der Gewinn ist gestiegen, die Dividende soll angehoben werden.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Im Februar hatte aventron seinen vorläufigen Geschäftsbericht für 2018 vorgelegt (ECOreporter berichtete hier). Mittlerweile sind die Zahlen geprüft und bestätigt worden.

Das Unternehmen mit Sitz in Münchenstein konnte seinen Umsatz 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 91,8 Millionen Schweizer Franken (CHF) (umgerechnet 81,1 Millionen Euro) steigern. Zu diesem Wachstum trugen aventron zufolge vor allem die Sacheinlagen, die mit der Kapitalerhöhung 2018 eingebracht wurden, und die neu akquirierten deutschen Windkraftanlagen und norwegischen Wasserkraftwerke bei.

18 Prozent mehr Gewinn

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 18 Prozent auf 28,2 Millionen CHF, der Nettogewinn legte von 8,3 auf 10,2 Millionen CHF zu. Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 0,27 CHF (0,24 Euro) – ein Plus von 8,2 Prozent zum Vorjahr trotz der Verwässerung durch die neu ausgegebenen Aktien aus der Kapitalerhöhung.

Die Bilanzsumme der aventron-Gruppe wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr von 687 auf 749 Millionen CHF. Ende 2018 verfügte der Konzern über flüssige Mittel in Höhe von 66,8 Millionen CHF (2017: 39,4 Millionen CHF).

aventron konnte sein Anlagenportfolio 2018 um 90 Megawatt (MW) auf 476 MW ausbauen. Der Windkraftbereich trug 55,4 Prozent zum Umsatz bei, die Solarparks 30,5 Prozent, die Wasserkraftwerke 14,1 Prozent.

Der Verwaltungsrat des Unternehmens schlägt eine Erhöhung der Jahresdividende von 0,23 CHF auf 0,25 CHF (0,22 Euro) je Aktie vor. Die nächste Generalversammlung der aventron AG findet am 11. April 2019 statt.

Ziel: 600 MW bis 2020

Für 2019 erwartet das Management eine Umsatzsteigerung um 11 Prozent auf rund 102 Millionen CHF. Bis Ende 2020 will aventron seinen Anlagenpark auf 600 MW erweitern.

Die aventron-Aktie steht an der Börse Bern bei 8,70 CHF (19.03., Schlusskurs), umgerechnet 7,69 Euro. In den letzten zwölf Monaten hat die Aktie 7,45 Prozent im Kurs nachgegeben. Die Zukunftsaussichten für das Unternehmen sind gut, Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen.

aventron ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie in der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein ausführliches Unternehmensporträt finden Sie hier.

aventron AG: ISIN CH0023777235 / WKN A0PA3C

Verwandte Artikel

18.02.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie aventron weiter auf Wachstumskurs
 >
07.01.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie: aventron steigt bei UNITe aus
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x