Der Ladesäulenhersteller Compleo muss seine Erwartungen für 2021 reduzieren. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Compleo senkt Jahresprognose – Aktie verliert deutlich

Der Dortmunder Ladesäulenhersteller Compleo wird nach einem offenbar schwachen dritten Quartal pessimistischer und senkt seine Jahresprognose deutlich. Die Aktie stürzt zweistellig ab.

Der Vorstand sei "auf Basis einer heute abgeschlossenen Auswertung des abgelaufenen dritten Quartals und dem erwarteten weiteren Geschäftsverlauf zur Einschätzung gelangt, dass die Geschäftsentwicklung im Gesamtjahr 2021 schwächer als erwartet ausfallen wird", teilte Compleo am heutigen Dienstag mit. Auch ein wichtiges Ziel kann nicht weiter aufrecht erhalten werden.

Für das Geschäftsjahr 2021 rechnet Compleo nur noch mit einem Jahresumsatz zwischen 56 und 61 Millionen Euro (bislang zwischen 68 und 78 Millionen Euro) sowie einem um Einmaleffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im hohen einstelligen negativen Millionenbereich. Bislang hatte das Unternehmen erwartet, in diesem Jahr den sogenannten Break-Even zu erreichen, also dem Punkt, an dem weder Verlust noch Gewinn gemacht wird.

Gründe für die Absenkung der Umsatzprognose nennt Compleo mehrere:

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

15.09.21
 >
29.07.21
 >
21.07.21
 >
15.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x