Die Deutsche Post ist in Italien ins Visier der Steuerfahndung geraten. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Deutsche Post hat Ärger mit der italienischen Steuerbehörde

Steuerfahnder haben die Italien-Gesellschaft des Logistikriesen Deutsche Post DHL Group durchsucht. Durch ein Konstrukt von Subfirmen sollen Mehrwertsteuern und Sozialbeiträge nicht abgeführt worden sein. Die Fahnder beschlagnahmten nach offiziellen Angaben Gegenstände im Wert von mehr als 20 Millionen Euro.

Die Mailänder Steuerfahndung erklärte, ein multinationaler Transport- und Logistik-Konzern sei nach Durchsuchungen unter anderem in Mailand von der Beschlagnahme betroffen. Dass es sich dabei um die Deutsche Post handelt, geht aus Dokumenten hervor, die die Nachrichtenagentur Reuters am Montag einsehen konnte.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

04.06.21
 >
26.05.21
 >
03.05.21
 >
08.02.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x