Über seine Tochter Encavis AM bietet der Encavis-Konzern Erneuerbare-Energien-Fonds für institutionelle Investoren an. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Institutionelle / Anlageprofis

Encavis-Tochter kauft finnische Windparks für Spezialfonds

Die Encavis Asset Management AG hat für zwei ihrer Luxemburger Spezialfonds ein finnisches Windparkportfolio erworben. 

Die Windparks mit einer Nennleistung von insgesamt 36,2 Megawatt (MW) liegen in den Regionen Lappland, Osterbotten und Nordosterbotten. Alle Anlagen befinden sich bereits seit drei bis fünf Jahren in Betrieb und profitieren von staatlichen Einspeisevergütungen.

"Der Erwerb dieses attraktiven finnischen Windportfolios für unsere institutionellen Fonds unterstreicht unsere Stärke als Advisor im europäischen Markt für Erneuerbare Energien“, sagt Karsten Mieth, Vorstandssprecher von Encavis Asset Management. „Die erworbenen Anlagen entsprechen ideal den Bedürfnissen unserer Fondsinvestoren nach stabilen Cash Flows und meteorologischer Diversifikation in den Portfolien.“

Mit den neu gekauften Windparks steigt die Gesamtleistung des von Encavis Asset Management betreuten Anlagenparks auf über 800 MW.

Encavis Asset Management mit Sitz in Neubiberg bei München ist ein Tochterunternehmen des Hamburger Wind- und Solarparkbetreibers Encavis. Die Encavis-Aktie notiert aktuell im Tradegate-Handel bei 18,04 Euro (9.12.2020, 8:54 Uhr). Auf Sicht von einem Jahr hat sich der Aktienkurs verdoppelt.

Eine aktuelle Einschätzung der Encavis-Aktie lesen Sie hier.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein aktuelles Unternehmensporträt finden Sie hier.

Encavis AG:  ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x