Essity ist eigenen Angaben zufolge der weltgrößte Lieferant von papierbasierten Hygieneprodukten an Geschäftskunden und die Nummer zwei bei Klopapier und Küchenrollen im Privatkundensegment. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Essity will weitere Aktien von Asaleo Care kaufen

Der schwedische Hygieneprodukte-Hersteller Essity möchte seine Beteiligung am australischen Konkurrenten Asaleo Care Limited aufstocken und hat deshalb ein freiwilliges, nicht bindendes Kaufangebot für Asaleo-Aktien abgegeben. Lohnt es sich aktuell, bei Essity einzusteigen?

Essity besitzt bereits 36,2 Prozent der Anteile an Asaleo Care. Deren Aktionärinnen und Aktionären bietet der Konzern derzeit 1,26 Australische Dollar (AUD, etwa 0,78 Euro) je Aktie. An der australischen Börse ASX notierte die Asaleo Care-Aktie gestern bei 1,23 AUD. Nach Bekanntwerden des Kaufangebots ist der Kurs heute Morgen an der Börse Frankfurt um 20 Prozent auf 0,75 Euro gestiegen. Asaleo Care hat derzeit einen Börsenwert von umgerechnet 407 Millionen Euro.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Essity hatte durchwachsene Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2020 gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Auf Sicht von drei Monaten ist der Aktienkurs um 10 Prozent gesunken. Aktuell steht die Aktie an der Börse Frankfurt bei 25,60 Euro (Stand 10.12.2020, 8:04 Uhr).

Die Essity-Aktie ist mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 17 moderat bewertet. Die Aktie ist grundsätzlich ein solides Investment, zeigte in den vergangenen Jahren aber immer wieder Ausbrüche nach oben und unten und ist daher etwas für Anlegerinnen und Anleger mit langem Atem.

Essity ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie nachhaltige Mittelklasse. Ein Porträt des Unternehmens finden Sie hier.

Auf Sicht von fünf Jahren bis zu 1.191 Prozent Plus – lesen Sie den ECOreporter-Überblick zu den Favoriten-Aktien der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse.

Essity AB:  ISIN SE0009922164 / WKN A2DS20

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x