Oliver Pfeil, Geschäftsführer des Vermögensverwalters EB-SIM. / Foto: Unternehmen

18.05.20 Institutionelle / Anlageprofis , Finanzdienstleister

Evangelische Bank: Nachhaltige Fonds sind krisenfest

Nachhaltige Anlageprodukte sind laut der Evangelischen Bank auch in der Corona-Krise weiterhin gefragt. Wie die größte Kirchenbank Deutschlands mitteilt, flossen in die nachhaltig ausgerichteten Fonds der Vermögensverwaltungstochter EB – Sustainable Investment Management (EB-SIM) auch im ersten Quartal 2020 weiterhin zweistellige Millionenbeträge.

Zwar sei es auch bei Fonds der EB-SIM zu "unvermeidlichen Kurseinbrüchen“ gekommen. Diese seien aber geringer ausgefallen als bei konventionellen Anlagen.

„Für eine stark wachsende Zahl an Investoren ist die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten bei der Auswahl von Wertpapieren ein wesentliches Instrument zur Begrenzung von Risiken – ganz zu Recht, wie das vergleichsweise erfolgreiche Abschneiden während des Corona-Abverkaufs zeigt“, so Oliver Pfeil, Geschäftsführer und Chief Investment Officer (CIO) der EB-SIM.

Das verwaltete Vermögen der EB-SIM war im Geschäftsjahr 2019 von 3,8 Milliarden Euro auf 4,7 Milliarden Euro gestiegen.

Inwiefern nachhaltige Aktienfonds besser durch die Krise kommen hat ECOreporter hier untersucht.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x