Gemüsechips aus dem Sortiment von Hain Celestial: Die neuen Geschäftszahlen des Unternehmens können nicht überzeugen. / Foto: Hain Celestial

09.11.18 Nachhaltige Aktien

Hain Celestial: Kurssturz nach schwachen Quartalszahlen

Der Biolebensmittel-Hersteller Hain Celestial ist im dritten Quartal 2018 in die Verlustzone gerutscht. Die Aktie stürzte zweistellig ab.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das US-Unternehmen verkaufte von Juli bis September Waren im Wert von 561 Millionen US-Dollar – ein Minus von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Hain Celestial hat vor allem in den USA mit rückläufigen Absatzzahlen zu kämpfen.

Der Quartalsverlust betrug 23 Millionen US-Dollar, der verwässerte Verlust pro Aktie 0,22 US-Dollar. Im gleichen Zeitraum 2017 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von über 18 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Als Hauptgrund für den Verlust nennt Hain Celestial hohe Investitionen, die sich mittelfristig positiv auf Umsatz und Gewinn auswirken sollen.

Die Börse reagierte enttäuscht auf die neuen Geschäftszahlen. Im Nasdaq-Handel notierte die Aktie von Hain Celestial zum gestrigen Börsenschluss (8.11.) bei 22,51 US-Dollar – ein Minus von fast 14 Prozent zum Vortag. Auf Sicht von zwölf Monaten hat die Aktie über 35 Prozent an Wert verloren.

Hain Celestial Group Inc.: ISIN US4052171000 / WKN 908170

Verwandte Artikel

29.08.18
Hain Celestial: Der Umsatz geht hoch, der Aktienkurs runter
 >
19.09.18
Vegane Aktien – wer machte in den letzten drei Monaten das Rennen?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x