Gemüsechips aus dem Sortiment von Hain Celestial. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Hain Celestial weiter in der Verlustzone – Aktie gibt um 8 % nach

Der nachhaltige US-Lebensmittelhersteller Hain Celestial hat in seinem Ende Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019/20 erneut rote Zahlen geschrieben. Wird das nächste Jahr besser laufen?

Der Umsatz von Hain Celestial blieb zum Vorjahr nahezu unverändert bei 2,05 Milliarden US-Dollar. Unter dem Strich musste der Konzern einen Nettoverlust von 80 Millionen US-Dollar verbuchen – 2018/19 hatte das Minus 183 Millionen US-Dollar betragen. Hain Celestial hat sich in den letzten Jahren von mehreren defizitären Unternehmensteilen getrennt. Dafür fielen hohe Einmalkosten an. Ohne diese Kosten hätte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr eigenen Angaben zufolge einen Nettogewinn von 26 Millionen US-Dollar erzielt.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.05.20
 >
07.02.20
 >
24.08.20
 >
11.08.20
 >
07.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x