12.04.18 Nachhaltige Aktien

Helma Eigenheimbau AG erhöht Dividende

Helma Eigenheimbau ist auf nachhaltige Immobilien spezialisiert - nun hat das Unternehmen eine höhere Dividende von 1,40 Euro je Aktie angekündigt (plus 27 Prozent) und seine geprüften Zahlen für 2017 veröffentlicht. Wir veröffentlichen die Mitteilung dazu unten im Wortlaut.

Mit ihrer Mitteilung hat die Gesellschaft ihre vorläufigen Zahlen von Mitte März 2018 bestätigt, über die wir berichtet haben. Darüber hinaus kündigte der Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Maerzke (66) an, aus Altersgründen in den Aufsichtsrat zu wechseln. Finanzvorstand Gerrit Janssen übernimmt den Vorstandsvorsitz. Zudem hat der Aufsichtsrat bereits im Juni 2017 die Bestellung von André Müller, seit Januar 2011 Vorstandsmitglied der Deutsche Reihenhaus AG, zum weiteren Vorstandsmitglied der Helma Eigenheimbau AG beschlossen.

Helma Eigenheimbau AG: ISIN DE000A0EQ578 / WKN A0EQ57

 

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen. 

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2017 / Erhöhung der Dividende um 27 % auf 1,40 EUR je Aktie vorgesehen

Lehrte, 12. April 2018 - Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat heute ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht und bestätigt darin die am 15. März 2018 in einer Corporate News bekannt gegebenen Vorabzahlen. Neben einer detaillierten Darstellung der Geschäftsentwicklung enthält der Geschäftsbericht unter anderem auch eine ausführliche Erläuterung des mittelfristigen Umsatzpotenzials der einzelnen Konzerngesellschaften.

Während im Baudienstleistungsgeschäft der HELMA Eigenheimbau AG, in welchem keine eigenen Grundstücke benötigt werden, ein mittelfristiges Umsatzpotenzial von über 100 Mio. EUR pro Jahr gesehen wird, definiert sich das Potenzial der im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften über die bereits gesicherten Projektgrundstücke.

So bietet die aktuelle Grundstückpipeline der HELMA Wohnungsbau GmbH und HELMA Ferienimmobilien GmbH die Möglichkeit für die Errichtung von insgesamt rund 3.000 Einheiten. Hieraus ergibt sich ein Umsatzpotenzial von rund 1,2 Mrd. EUR, von welchem ein Großteil innerhalb der nächsten fünf Jahre realisiert werden kann. Darüber hinaus ist auch zukünftig geplant, weitere attraktive Grundstücke mit dem Ziel der profitablen Geschäftsausweitung zu erwerben.

Die detaillierte Darstellung der Umsatzpotenziale der Konzern-Gesellschaften sowie die Prognose des für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 erwarteten Konzern-EBT sind dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht zu entnehmen. Der vollständige Geschäftsbericht 2017 der HELMA Eigenheimbau AG steht auf der IR-Website www.ir.helma.de sowie unter folgendem Direktlink zum Download bereit:

Dividende von 1,40 EUR je Aktie vorgesehen:

Für das Geschäftsjahr 2017 weist die HELMA Eigenheimbau AG im Einzelabschluss nach HGB einen Jahresüberschuss und Bilanzgewinn von 16,3 Mio. EUR (Vj: 9,9 Mio. EUR) aus. Die Gesellschaft plant auf der Basis der weiterhin positiven Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2017 eine Dividendenerhöhung um rund 27 % auf 1,40 EUR je Aktie. In seiner Sitzung vom 28. März 2018 stimmte der Aufsichtsrat nach Feststellung des Jahresabschlusses der HELMA Eigenheimbau AG zum 31. Dezember 2017 und der Billigung des Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2017 der Empfehlung des Vorstands zu, der Hauptversammlung am 06. Juli 2018 die Ausschüttung einer Dividende von 1,40 EUR (Vj: 1,10 EUR) je dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen.

Die Dividendenpolitik der HELMA Eigenheimbau AG ist auf eine hohe Kontinuität ausgerichtet und sieht daher auch zukünftig eine Ausschüttungsquote der seitens der Muttergesellschaft erzielten Jahresüberschüsse in Höhe von mindestens 25 % bis maximal 50 % vor. Mindestens die Hälfte der Gewinne wird die Gesellschaft somit auch zukünftig in das weitere Unternehmenswachstum investieren.

Über die HELMA Eigenheimbau AG:

Die HELMA Eigenheimbau AG ist ein kundenorientierter Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von schlüsselfertigen oder teilfertigen Ein- und Zweifamilienhäusern in Massivbauweise. Insbesondere die Möglichkeit der individuellen Planung bzw. Individualisierung ohne Extrakosten sowie das ausgeprägte Know-how im Bereich energieeffizienter Bauweisen werden am Markt als Alleinstellungsmerkmale der HELMA Eigenheimbau AG wahrgenommen.

Mit überzeugenden, nachhaltigen Energiekonzepten hat sich die Gesellschaft als einer der führenden Anbieter solarer Energiesparhäuser etabliert und gehört mit mehreren tausend gebauten Eigenheimen zu den erfahrensten Unternehmen der Massivhausbranche. Die Tochterunternehmen HELMA Wohnungsbau GmbH, HELMA Ferienimmobilien GmbH und Hausbau Finanz GmbH komplettieren als Bauträger, Ferienhausanbieter und Finanzierungsvermittler das Angebot des HELMA-Konzerns.

Verwandte Artikel

15.03.18
Helma Eigenheimbau: Gewinnwachstum pausiert
 >
31.08.17
Umsatzplus bei Helma – kann man auf die Aktie bauen?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x