Hylea produziert in Bolivien Paranüsse. In der Corona-Krise ist das Unternehmen in Schwierigkeiten geraten. / Foto: Pixabay

  Anleihen / AIF, Wachhund

Hylea verdreifacht Verlust, Anleihe nur noch bei 10 %

Der Paranuss-Produzent Hylea hat seine Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2020 gemeldet. Sie sind noch schwächer ausgefallen als zuletzt erwartet.

Laut einer Mitteilung von Hylea-Chef Aimé Hecker halbierte sich der Umsatz 2020 fast von 20,7 auf 10,6 Millionen Euro. Mitte August war das in Luxemburg ansässige Unternehmen noch von einer Umsatzspanne zwischen 10,5 und 12 Millionen Euro ausgegangen. Unter dem Strich blieb ein Verlust nach Steuern von 8,3 Millionen Euro, 2019 betrug das Minus 2,5 Millionen Euro.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

20.08.21
 >
29.06.21
 >
26.08.21
 >
27.08.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x