Braunkohleförderung in Garzweiler (NRW): Nachhaltige ETFs schließen oft ein Investment in Kohleunternehmen aus. / Foto: Pixabay

11.10.18 Fonds / ETF

J. P. Morgan startet drei neue nachhaltige ETFs

Die US-Fondsgesellschaft J. P. Morgan bringt ab Mitte Oktober drei neue Aktien-ETFs auf den Markt. Die neuen ETFs beziehen die Faktoren Umweltschutz, soziale Rücksichtnahme und gute Unternehmensführung in den Aktienauswahlprozess mit ein (ESG-Kriterien). Zudem versuchen sie nicht bloß, einen Aktien-Index abzubilden, sondern erfolgversprechende Aktien höher zu gewichten.

Die drei ETFs sollen am 16. Oktober an der Deutschen Börse, der London Stock Exchange und der Borsa Italiana notiert werden. Sie investieren jeweils in europäische, US-amerikanische und weltweite Aktien und lehnen sich an die jeweiligen Referenzindizes an.

Referenzindex für den europäischen ETF ist der MSCI Europe. Als Vergleichsindex für den US-ETF dient der S&P 500, der globale ETF stützt sich auf den MSCI World Index.

Die neuen ETFs sollen im Gegensatz zu rein passiven Investments eine Überperformance gegenüber den abgebildeten Indizes ermöglichen. J. P. Morgan zufolge beruht die mögliche Überperformance auf "einem Informationsvorsprung". Sie profitieren von dem Aktien-Research von J. P. Morgan, das in den sogenannten Research Enhanced Index-Investmentprozess (REI) einfließt.

In die ETFs fließen Aktieneinschätzungen von 65 hauseigenen Analysten ein, um die attraktivsten Titel herauszufiltern und im ETF höher zu gewichten. Aktien, die weniger erfolgversprechend sind, werden aussortiert. Dadurch sollen die ETFs eine bessere Performance als der abgebildete Index erzielen.

"Diese ETFs streben danach, das Beste aus aktivem und passivem Portfoliomanagement in sich zu vereinen, und sind somit in der Lage, Gesamtportfolios stärker zu machen", sagt Christoph Bergweiler, Leiter von J. P. Morgan in Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland. Alle drei ETFs sollen eine Gesamtkostenquote (TER) von 0,25 Prozent haben und sind für Privatanleger geeignet.

Verwandte Artikel

08.10.18
Ohne schlechtes Gewissen in ETFs investieren - geht das?
 >
13.08.18
Warum auch nachhaltige Investoren mit ETFs investieren sollten - Gerd Kommer im Interview
 >
31.07.18
Vergleich: ETFs gegen grüne Aktienfonds
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x