Solarpark von Jinko Solar in China. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Jinko Solar: Gute Zahlen, Aktie steigt um mehr als 8 %

Der chinesische Solarmodulhersteller Jinko Solar konnte Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal des laufenden Jahres deutlich steigern. Lohnt sich der Einstieg in die Aktie?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Jinko Solar Holding Co. hat von April bis Juni Solarmodule mit einer Kapazität von knapp 3,4 Gigawatt (GW) verkauft – 11,5 Prozent mehr als im ersten Quartal 2019. Der Umsatz erhöhte sich um 18,7 Prozent auf 1 Milliarde US-Dollar. Der Nettogewinn stieg von 5,1 auf 18,3 Millionen US-Dollar.

Für das dritte Quartal 2019 erwartet Jinko Solar einen Absatz von 3,2 bis 3,5 GW und einen Umsatz zwischen 980 Millionen US-Dollar und 1,07 Milliarden US-Dollar. Für das Gesamtjahr geht das Unternehmen von einem Absatz von 14 bis 15 GW aus.

Jinko Solar will bis Ende 2019 seine Produktionskapazitäten für Solarzellen von 7,4 GW auf 10,5 GW und für Solarmodule von 12,6 GW auf 16 GW ausbauen.

Die Jinko Solar-Aktie hat am Freitag an der Börse in New York mehr als 8 Prozent an Wert gewonnen. Im Tradegate-Handel notiert sie aktuell bei 19,80 Euro (02.09., 10:08 Uhr). In der letzten Woche ist der Kurs um 19 Prozent gestiegen, auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 78 Prozent im Plus. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 13 ist die Jinko Solar-Aktie noch nicht zu hoch bewertet. Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Überblick über die Entwicklung der Solaraktien.

Jinko Solar: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R

Verwandte Artikel

01.07.19
 >
25.06.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x