Fassadenpanel von Kingspan. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Kingspan übernimmt Lüftungsunternehmen Colt - Aktie legt zu

Der irische Baustoffkonzern Kingspan übernimmt das britische Unternehmen Colt, das unter anderem Klima- und Lüftungssysteme herstellt. Durch die Übernahme erhofft sich der Konzern Synergieeffekte. Die Kingspan-Aktie startet in den heutigen Handel mit einem Plus von fast 3 Prozent.  

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Colt soll in die Licht- und Lüftungssparte von Kingspan integriert werden, meldet der Konzern. Mitte April soll die Akquisition abgeschlossen sein. Die europäischen Kartellbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Angaben zu den Kosten für die Übernahme machte Kingspan nicht.

Colt hat weltweit über 1.000 Mitarbeiter, unter anderem in Deutschland, den Niederlanden und Saudi-Arabien. 2019 setzte das Unternehmen 205 Millionen Euro um, gut zwei Drittel seiner Umsätze machte es in Europa.

Kingspan hatte für 2019 gute Zahlen gemeldet (mehr können Sie hier lesen). An der Börse Frankfurt steht die Kingspan-Aktie aktuell bei 54,25 Euro (11.3.2020, 9:49 Uhr) – ein Plus von gut 3 Prozent zum Vortageskurs. In den letzten sechs Monaten ist die Aktie um 22 Prozent gestiegen. Auf Jahressicht ist sie 27 Prozent im Plus.

Analysten sehen die Aktie in zwölf Monaten im Schnitt bei 57,94 Euro, gut 7 Prozent über dem aktuellen Kurs. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für 2019 von 26,7 ist die Aktie deutlich höher bewertet als in den vergangenen drei Geschäftsjahren (durchschnittliches KGV von um die 20). Aufgrund der starken Kurssteigerungen in den letzten Monaten und der aktuellen Börsenturbulenzen wegen des Ausbruchs des Coronavirus rät ECOreporter Neueinsteigern, die Kingspan-Aktie vorerst zu beobachten. Investierte Anleger sollten dabei bleiben.

ECOreporter hat die Kingspan-Aktie im Rahmen eines Energieeffizienz-Specials hier vorgestellt.

Kingspan Group PLC ISIN IE0004927939 / WKN 905605

Verwandte Artikel

21.02.20
 >
22.01.20
 >
24.05.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x