27.04.20 Institutionelle / Anlageprofis

Legal & General straft ExxonMobil ab

Der britische Vermögensverwalter Legal & General Investment Management (LGIM) hat 2019 eigenen Angaben zufolge mehr Aktionärsbeschlüsse zum Klimawandel unterstützt als jeder andere große Asset Manager.

Darüber hinaus listet LGIM in seinem neuen Active Ownership-Report Unternehmen auf, die nach Einschätzung des Vermögensverwalters bei der Bekämpfung des Klimawandels Vorreiter sind oder hinterherhinken. Die Nachzügler Kepco, ExxonMobil, Metlife, Hormel und Kroger setzte LGIM 2019 auf seine Ausschlussliste.

Außerdem hat LGIM im letzten Jahr laut Active Ownership-Report 35 Prozent der Gehaltspakete investierter Unternehmen abgelehnt und gegen die Wahl von mehr als 4.000 Unternehmensvorständen gestimmt.

Verwandte Artikel

06.04.20
Öl- und Gaslobby nutzt Corona-Krise für Kampf gegen Klimaschutz
 >
18.01.19
Neue ETFs von Legal & General mit Fokus auf Nachhaltigkeit
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x