Der Spezialfaserhersteller Lenzing erwartet schlechtere Geschäfte als im Vorjahr. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Lenzing kappt Prognose und baut 200 Stellen ab

Der österreichische Spezialfaserkonzern Lenzing muss seine Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022 spürbar nach unten korrigieren. Zudem wird das Unternehmen 200 Vollzeitstellen abbauen.

Der Jahresgewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll nun nur noch bei 250 Millionen Euro liegen. Anfang August wurden noch deutlich über 363 Millionen Euro erwartet. Nach drei Quartalen betrug das EBITDA 263 Millionen Euro, im vierten Quartal dürfte das Ergebnis demnach negativ ausfallen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.12.22
 >
12.11.22
 >
20.09.22
 >
22.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x