Luxcara erweitert sein Solarportfolio in Südspanien. / Foto: Pixabay

08.10.19 Institutionelle / Anlageprofis

Luxcara kauft weiteres Solarprojekt in Spanien

Der norddeutsche Vermögensverwalter Luxcara hat einen geplanten Solarpark im südspanischen Andalusien erworben. Das Solarprojekt Utrilla liegt angrenzend an den Solarpark El Salobral, den Luxcara Ende 2017 gekauft hatte.

Durch die projektierte Leistung von 30 Megawatt (MW) erhöht sich die Gesamtleistung der Schwesterparks El Salobral und Utrilla auf 75 MW. Aufgrund der im Vergleich zu El Salobral günstigeren Topografie des Geländes wird für das Projekt Utrilla ein Nachführsystem zum Einsatz kommen, das die Module nach dem Sonnenstand ausrichtet und so höhere Erträge ermöglichen soll. Der Netzanschluss von Utrilla ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant.

"Durch die unmittelbare Nachbarschaft der beiden Solarparks können wir erhebliche Synergien schaffen. So kann beispielsweise das bestehende Umspannwerk von El Salobral auch für Utrilla genutzt werden“, erklärt Dr. Philip Sander, Managing Partner von Luxcara.

Luxcara ist ein Vermögensverwalter mit Sitz in Hamburg, der institutionellen Investoren Anlagemöglichkeiten in Erneuerbare-Energien- und Infrastruktur-Projekte anbietet.

Verwandte Artikel

29.04.19
Luxcara kauft 750-MW-Windparkprojekt
 >
21.02.19
ABO Wind verkauft Windpark an Luxcara
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x