Solartechnologiezentrum von Meyer Burger in Thun. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Meyer Burger: ISS und Ethos gegen Sentis-Vertreter im Verwaltungsrat

Die Stimmrechtsverwalter Institutional Shareholder Services (ISS) und Ethos haben sich gegen die Aufnahme eines Mitarbeiters des Großaktionärs Sentis Capital in den Verwaltungsrat von Meyer Burger ausgesprochen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Am 30. Oktober will Sentis Capital bei einer außerordentlichen Generalversammlung von Meyer Burger seinen Mitarbeiter Mark Kerekes in den Verwaltungsrat wählen lassen (ECOreporter berichtete zuletzt hier). Das Unternehmen lehnt die Wahl Kerekes ab. Jetzt haben sich auch ISS und Ethos gegen den Antrag von Sentis Capital ausgesprochen.

Meyer Burger zitiert ein Schreiben, wonach ISS aktuell keinen weiteren Handlungsbedarf auf Verwaltungsratsebene sieht. Das erst kürzlich neu zusammengesetzte Führungsgremium habe die Geschäftsprobleme erkannt und scheine die aktuellen Herausforderungen anzugehen. Auch Ethos sieht Meyer Burger derzeit gut gerüstet und empfiehlt Aktionären, gegen den Antrag von Sentis Capital zu stimmen.

Die Meyer Burger-Aktie notiert an der Schweizer Börse Six Swiss momentan bei umgerechnet 0,37 Euro (16.10., 9:08 Uhr). Die Aktie hat im letzten Monat 3 Prozent an Wert gewonnen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 13 Prozent im Minus.

ECOreporter bleibt bei seiner Einschätzung: Anleger sollten bei Meyer Burger mit einem Einstieg warten, bis absehbar ist, ob das Unternehmen seine Probleme in den Griff bekommt.

Viele Schweizer Aktien sind in Deutschland nach wie vor nur eingeschränkt handelbar. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX

Verwandte Artikel

25.09.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x