afri-cola ist eine Marke des Getränkeherstellers Mineralbrunnen Überkingen-Teinach. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach: Wenig Bestellungen aus der Gastronomie

Das Wasserunternehmen Mineralbrunnen Überkingen-Teinach bleibt in der Verlustzone, sieht aber Licht am Ende des Tunnels. Wie entwickelt sich die Aktie?

Der Konzern aus Bad Teinach-Zavelstein in Baden-Württemberg setzte in der ersten Jahreshälfte 53,8 Millionen Euro um, 4,7 Millionen Euro weniger als 2020. Weil in vielen Bereichen Kosten eingespart werden konnten, verbesserte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,3 auf 0,5 Millionen Euro. Ein schwächeres Finanzergebnis ließ den Nettoverlust von 0,7 auf 0,9 Millionen Euro steigen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach verkaufte in den Corona-Lockdowns weniger Getränke an Hotels, Restaurants und Cafés. Erst seit Juni beobachtet die Konzernleitung eine Aufwärtstendenz. Für das Gesamtjahr 2021 rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem moderaten Anstieg bei Umsatz und operativem Gewinn.

Die Aktie von Mineralbrunnen Überkingen-Teinach kostet an der Börse Frankfurt aktuell 16,20 Euro (Stand 2.9.2021, 8:04 Uhr). Auf Sicht von drei Monaten ist sie 2,4 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 2,5 Prozent zugelegt. Auf fünf Jahre gesehen beträgt der Wertzuwachs 38 Prozent.

Wer neu in die Aktie einsteigen will, sollte abwarten, wie sich die Ergebnissituation des Unternehmens entwickelt.

Lesen Sie auch: Bis zu 271 % Rendite - Das sind die besten Wasseraktien.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA: ISIN DE0006614001 / WKN 661400

Verwandte Artikel

16.09.22
 >
05.01.21
 >
27.08.20
 >
03.06.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x