Einen kühlen Kopf bewahren lohnt sich: Bei Wasseraktien gibt es langfristig lohnende Investments. / Foto: Pixabay

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Nachhaltiges Nass: Die besten Wasseraktien

Wasserversorger reinigen Abwasser und stellen Trinkwasser für die Endverbraucher bereit. Technologiefirmen liefern Pumpen, Rohre und Dienstleistungen. Und manche Firmen füllen Wasser in Flaschen und verkaufen diese. Wasseraktien sind vielfältig – doch welche Wasseraktien sind auch vielversprechende und nachhaltige Investments?

Wer in Wasser investiert, sollte langfristig denken – das macht die ECOreporter-Analyse überdeutlich. Denn während mittelfristig viele von der Redaktion beobachtete Wasseraktien an Wert eingebüßt haben, sind über fünf Jahre alle Kurse im Plus – im besten Fall um über 100 Prozent. Es geht um folgende Aktien:

  • American Water Works
  • California Water Service
  • Ecolab
  • Geberit
  • Kurita Water
  • Mineralbrunnen Überkingen-Teinach
  • Pennon Group
  • Pentair 
  • United Utilities
  • Veolia
  • Xylem

Bei den Geschäftsbereichen der Firmen gibt es Überschneidungen, sie lassen sich aber grob in die drei Felder Wasserversorger, Wasser-Technikausrüster und Wasserabfüller einteilen. Wasserversorger wachsen eher langsam, bieten aber oft hohe Dividenden. Dank langfristiger Verträge mit ihren Kunden sind die Risiken gering. Wassertechnik, etwa zur Klärung von Abwasser, zur Entsalzung oder für moderne Pumpen, ist weltweit stark nachgefragt – auch weil der Wasserverbrauch rund um den Globus ansteigt. Hier gilt es jedoch die Nachhaltigkeit und die Konjunktur im Blick zu behalten. Und in Flaschen oder gar Dosen abgefülltes Wasser ist zwar ein Milliardenmarkt – nachhaltige Anlegerinnen und Anleger sollten aber einen Bogen um Coca-Cola, Nestlé oder Danone machen. ECOreporter kennt allerdings zumindest eine Alternative.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.08.22
 >
19.08.22
 >
06.09.22
 >
16.09.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x