Afri-Cola ist eine Marke des Getränkeherstellers Mineralbrunnen Überkingen-Teinach. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach rutscht ins Minus

Der Getränkehersteller Mineralbrunnen Überkingen-Teinach hat im ersten Halbjahr 2020 deutlich weniger Umsatz gemacht und musste einen Nettoverlust verbuchen. Die Aktie bleibt schwankungsanfällig.

Während des Corona-Lockdowns waren viele Restaurants und Hotels in Deutschland geschlossen, Großveranstaltungen mussten abgesagt werden. Das hat den Umsatz von Mineralbrunnen Überkingen-Teinach deutlich sinken lassen: Mit 58,5 Millionen Euro lag er im ersten Halbjahr knapp 20 Prozent unter dem Vorjahreswert. Nach Abzug aller Kosten blieb ein Nettoverlust von 0,7 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2019 hatte das Unternehmen einen Gewinn von 2,6 Millionen Euro erzielt.

Seit den Corona-Lockerungen im Juni sieht Mineralbrunnen Überkingen-Teinach eine positive Entwicklung seines Geschäfts.

Die Aktie des Unternehmens notiert aktuell an der Börse Frankfurt bei 15,50 Euro (27.8.2020, 8:00 Uhr). Auf Monatssicht hat sich der Kurs kaum verändert, im Jahresvergleich liegt die Aktie 6 Prozent im Minus. Seit 2018 bewegt sich die Aktie tendenziell seitwärts, allerdings mit größeren Kursausschlägen.

ECOreporter hat das Unternehmen hier vorgestellt.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA: ISIN DE0006614001 / WKN 661400

Verwandte Artikel

18.06.20
 >
03.06.20
 >
18.10.19
 >
11.10.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x