Powerwall-Heimspeichersystem von Tesla. / Foto: Unternehmen

15.05.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie

Nachfrage nach Heimspeichern steigt weiter

2018 ist der Markt für Heimspeicher in Deutschland erneut stark gewachsen. Zu den Profiteuren zählen auch zwei Automobilunternehmen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Laut einer aktuellen Untersuchung von EuPD Research sind im letzten Jahr in Deutschland 45.000 Heimspeicher installiert worden  – 20 Prozent mehr als 2018. Die meisten Speicher wurden zusammen mit Solaranlagen installiert.

Branchenführer in Deutschland war im letzten Jahr mit einem Marktanteil von 18 Prozent erneut der Allgäuer Anbieter Sonnen, der mittlerweile zum Ölmulti Royal Dutch Shell gehört. Dahinter folgten der südkoreanische Chemiekonzern LG Chem (17 Prozent) und der chinesische E-Autobauer BYD. Auf Platz 10 findet sich mit Tesla (2 Prozent) noch ein weiterer E-Mobilitäts-Pionier.

Nach Angaben von EuPD ist Deutschland nach wie vor der wichtigste Absatzmarkt für Heimspeicher. Das Bonner Research-Unternehmen erwartet für 2019 einen weiteren Anstieg der Speicher-Installationen auf 51.000.

Verwandte Artikel

11.04.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie: Siemens stellt Heimspeichersystem vor
 >
13.03.19
BVES-Studie: Deutsche Energiespeicherbranche wächst rasant
 >
28.02.19
EuPD Research: Tesla und Sonnen sind Vorreiter im Speichermarkt
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x