Alfen stellt unter anderem Energiespeicher für Solarparks her. / Foto: Unternehmen

09.07.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Nachhaltiges Investment: Klimawende-Aktie Alfen

Alfen N.V. ist einer der größten niederländischen Spezialisten für Stromnetztechnik. Das nachhaltige Unternehmen will europaweit wachsen. Der Aktienkurs schwankte zuletzt stark – lohnt sich ein Einstieg?

Alfen schließt Wind- und Solarparks ans öffentliche Stromnetz an, errichtet Ladestationen für E-Autos, baut Energiespeichersysteme und Umspannstationen. Das 1937 in Hilversum gegründete Unternehmen war lange fast ausschließlich in den Niederlanden aktiv. Seit dem Einstieg der niederländischen Investmentfirma Infestos 2014 expandiert Alfen stark. Mittlerweile unterhält das Unternehmen Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Finnland und Schweden und installiert seine Produkte in 20 europäischen Ländern. 90 der 350 Mitarbeiter arbeiten außerhalb der Niederlande.

Das Kerngeschäft von Alfen ist nachhaltig - ohne intelligente Stromnetztechnik kann die Energie - und Klimawende nicht gelingen. Die Alfen-Produktionsstätten decken einen Teil ihres Strombedarfs mit Solardachanlagen. Bis 2020 will das Unternehmen seine komplette Beleuchtung auf energieeffiziente LED-Leuchten umstellen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

13.03.19
BVES-Studie: Deutsche Energiespeicherbranche wächst rasant
 >
28.02.19
EuPD Research: Tesla und Sonnen sind Vorreiter im Speichermarkt
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x