Nio EP3. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Nio-Aktien sehr gefragt – lohnt sich der Einstieg noch?

Die Aktie des chinesischen E-Autobauers Nio hat innerhalb eines Tages fast 50 Prozent an Wert gewonnen. Was steckt dahinter?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Gestern (2.1.) ist der Kurs der Nio-Aktie im Tradegate-Handel von 2,50 auf 3,70 Euro gestiegen – ein Plus von 48 Prozent. Der Grund: Das Unternehmen hat mit seinen neuen Geschäftszahlen die Erwartungen der Analysten übertroffen. Nio erzielte im dritten Quartal 2019 einen Umsatz von 257 Millionen US-Dollar – 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der ausgelieferten E-Autos erhöhte sich von 3.550 auf 4.800. Der operative Verlust (EBIT) verringerte sich von 393 auf 337 Millionen US-Dollar.

Allerdings bleibt Nio nach Einschätzung von ECOreporter auch weiterhin ein riskantes Investment. Zwar sind die chinesischen Großkonzerne Tencent und Baidu an Nio beteiligt, aber das Unternehmen steckt nach wie vor tief in den roten Zahlen, hat 2019 insgesamt weniger Fahrzeuge verkauft als 2018 und ist im Vergleich zum chinesischen Konkurrenten BYD immer noch sehr klein. Der Aktienkurs ist schwankungsanfällig, trotz der jüngsten Wertzuwächse liegt die Nio-Aktie auf Sicht von zwölf Monaten 40 Prozent im Minus.

Nio Inc.: ISIN US62914V1061 / WKN A2N4PB

Verwandte Artikel

14.03.19
 >
12.10.18
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x