Northland Power hat im vergangenen Jahr besonders unter sinkenden Strompreisen gelitten. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Northland Power macht weniger Umsatz und rutscht in die Verlustzone

Der kanadische Stromerzeuger Northland Power hat 2023 weniger Umsatz erzielt und rote Zahlen geschrieben. Das Unternehmen betont eine positive Entwicklung bei mehreren Projekten, die Prognose für 2024 fällt allerdings verhalten aus.

Der Umsatz gab 2023 um 8,8 Prozent auf 2,5 Milliarden Kanadische Dollar (CAD; 1,7 Milliarden Euro) nach. Belastet wurden die Einnahmen dem Konzern zufolge besonders durch den Rückgang der Verkaufspreise für Strom in Europa.

Fortschritte bei großen Projekten

Gleichzeitig rutschte das Unternehmen in die roten Zahlen, der Nettoverlust belief sich 2023 auf 96 Millionen CAD (66 Millionen Euro) gegenüber einem Nettogewinn von 955 Millionen CAD im Jahr 2022. Besonders das vierte Quartal lief mit einem Minus von 268 Millionen CAD (183 Millionen Euro) schwach.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.12.23
 >
17.06.24
 >
22.09.23
 >
16.08.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x