Torsten Müller leitet den Privatkundenvertrieb bei Ökoworld. / Foto: Unternehmen

18.09.18 Finanzdienstleister , Fonds / ETF

Ökoworld: Fonds-Zuflüsse innerhalb von zwei Jahren verdoppelt

Seit Anfang 2016 ist kontinuierlich mehr Geld in die Fonds des ethisch-nachhaltigen Finanzdienstleisters Ökoworld investiert worden.

Von Anfang Januar bis Ende August dieses Jahres wurden unter dem Strich (Mittelzuflüsse minus Mittelabflüsse) 112 Millionen Euro in Fonds des Hildener Unternehmens angelegt. Im gleichen Zeitraum 2017 waren es 76 Millionen Euro gewesen, 2016 57 Millionen Euro.

"Unsere Fonds bieten den aktuell schwierigen politischen Ereignissen und der damit verbundenen Verunsicherung rund um den Globus die Stirn“, sagt Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender der Ökoworld AG. "Wir bieten in unseren Produkten den alternativen Kapitalismus. Das wird, wie die Zahlen zeigen, gerne angenommen. Sowohl von den Vertriebspartnern im Bereich der Sparkassen und Volksbanken, die von Vertriebsleiter Felix Schnella und seinem Team betreut werden, aber auch in unserem hauseigenen Privatkundenvertrieb unter der Leitung meines Vorstandskollegen Torsten Müller.“

ECOreporter hat vor Kurzem den Ökoworld-Fonds Water For Life C auf Herz und Nieren geprüft. Die Testergebnisse finden Sie hier.

Die Aktie der Ökoworld AG notiert im Xetra-Handel momentan bei 16,92 Euro (17.9., Schlusskurs). Auf Zwölfmonatssicht hat die Aktie um 27 Prozent zugelegt.

Ökoworld AG VZ.: ISIN DE0005408686 / WKN 540868

Verwandte Artikel

04.09.18
Ökoworld AG veröffentlicht solide Zahlen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x