Bei Photon Energy ist das Geschäftsjahr 2023 schlecht gelaufen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Photon Energy macht weniger Umsatz und Gewinn

Der niederländische Solarkonzern Photon Energy hat 2023 deutlich weniger Umsatz und Gewinn erzielt. Das Unternehmen verfehlte dabei auch die bereits gesenkte Prognose. Der Anlagenbestand stieg unterdessen auf ein neues Rekordniveau.

Nach vorläufigen Zahlen sanken die Umsatzerlöse um 21,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 74,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich um 79 Prozent auf 5,1 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Nettoverlust von 14,4 Millionen Euro. 2022 hatte der Konzern einen Gewinn von 6,3 Millionen Euro erzielt.

Anlagenbestand steigt deutlich

Damit verfehlte Photon Energy auch die bereits gesenkte Prognose für 2023. Diese hatte einen Umsatz von 75 bis 80 Millionen Euro und ein EBITDA von 10 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Vor allem das vierte Quartal lief schlecht: Der Umsatz sank in den Monaten Oktober bis Dezember um 45,5 Prozent auf 14,9 Millionen Euro, das EBITDA sackte um 75,5 Prozent auf 357.000 Euro ab.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.04.24
 >
17.11.23
 >
28.08.23
 >
18.08.23
 >
22.05.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x