PNE-Windpark. / Foto: Unternehmen

23.05.19 Nachhaltige Aktien

PNE-Hauptversammlung stimmt für Dividende auf Vorjahresniveau

Auf der gestrigen Hauptversammlung des Wind- und Solarparkprojektierers PNE stimmten die Aktionäre mit großer Mehrheit für den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende in Höhe von 0,04 Euro je Aktie auszuzahlen. Die Dividende bewegt sich auf dem Niveau des Vorjahres.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Zudem beschlossen die Aktionäre die Entlastung von Vorstandschef Markus Lesser, der Vorstandsmitglieder Jörg Klowat (CFO) und Kurt Stürken (COO) und des Aufsichtsrats.  Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Susanna Zapreva.

Das Cuxhavener Unternehmen präsentierte zuletzt gute Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres. PNE setzte im Auftaktquartal 28 Millionen Euro um, ein Plus von mehr als 80 Prozent zum Vergleichszeitraum im Vorjahr. Die Gesamtleistung des Unternehmens belief sich auf 44,4 Millionen Euro (2018: 15,7 Millionen Euro).

Auch die Neuausrichtung des Unternehmens gewinnt an Fahrt. PNE möchte sich zu einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie über alle Technologien hinweg weiterentwickeln. Das Unternehmen baut außerdem derzeit ein Windparkportfolio von 200 MW auf. Ein PNE-Windpark in Niedersachsen ist gerade ans Netz gegangen. Weitere Projekte sind im Bau. Von der Zielkapazität  sind bis jetzt 71,3 MW realisiert.

Die PNE-Aktie steht an der Börse Stuttgart bei 2,40 Euro (23.5., 9:05 Uhr). Auf Jahressicht ist die Aktie des Cuxhavener Unternehmens 5 Prozent im Minus. Analysten rechnen mit einer starken Steigerung von Umsatz und Gewinn in den kommenden Jahren.

Eine Einschätzung der PNE-Aktie finden Sie hier.

PNE AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

Verwandte Artikel

20.05.19
PNE schließt PPA mit LichtBlick ab
 >
13.05.19
PNE startet erfolgreich ins Jahr
 >
28.03.19
PNE AG: Gewinn deutlich gesunken
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x