Der Unternehmenssitz von PVA TePla in Wettenberg, Hessen. / Foto: Unternehmen

06.03.18 Nachhaltige Aktien

PVA TePla schließt Kooperation - Aktie steigt

PVA TePla hat einen Technologie-Kooperationsvertrag mit einem Unternehmen aus China vereinbart. Das beflügelt die Aktie, weil sich das Ergebnis verdoppeln soll.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Partner der PVA TePla AG ist die Xuzhou  Jingrui Semiconductor Equipment Technology Company. Das Unternehmen gehört zur chinesischen Golden Concord Limited-Gruppe (GCL), die spezialisiert auf Erneuerbare Energien ist. 

PVA TePla produziert unter anderem Anlagen zur Herstellung von industriell genutzten Kristallen. Diese Technologie wollen die Hessen den Chinesen zur Verfügung stellen und sie auch mit Expertenwissen unterstützen. Ausdrücklich ausgenommen seien die Prozesszonen der Anlagen. "Eine Weitergabe der Technologie außerhalb der GCL-Unternehmensgruppe ist vertraglich ausgeschlossen", hieß es. Anlagen dürften nur für den Eigenbedarf hergestellt werden.

Operatives Ergebnis soll sich 2018 verdoppeln

Im Rahmen der Kooperation erhält PVA TePla eine nicht näher bezifferte Einmalzahlung. Zusätzlich gebe es marktübliche Lizenz-Zahlungen für jede von GCL produzierte Anlage auf Basis der Technologie. Gleichzeitig vereinbarten beide Unternehmen die Lieferung verschiedener Typen von Kristallzuchtanlagen. Weitere Aufträge würden verhandelt, teilten die Hessen mit.

Der Vorstand erwartet auf Basis der Einmalzahlung im Geschäftsjahr 2018 eine annähernde Verdoppelung des operativen Ergebnisses der PVA TePla-Gruppe. Das trieb heute den Kurs der Aktie in die Höhe - sie kostete um 10:09 Uhr im Xetra-Handel 15,8 Euro. Das ist ein Plus von rund 16 Prozent gegenüber dem Vortag. Auf Jahressicht notiert die Umwelt-Aktie knapp 513 Prozent im Plus. 

PVA TEPLA AG O.N. : ISIN DE0007461006 / WKN 746100

Verwandte Artikel

06.02.18
PVA TePla: Auftragseingang verdoppelt - aber kein Kursplus
 >
13.12.17
Tochter von PVA Tepla erhält Großauftrag - Aktie zieht an
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x