Maersk geht davon aus, dass der Höhepunkt bei den Frachtraten erreicht ist. / Foto: ECOreporter, Jörg Weber

  Nachhaltige Aktien

Reederei Moller-Maersk verdient mehr – und wird pessimistischer

Die dänische Reederei Moller-Maersk rechnet mit einer Abkühlung des Booms in der globalen Containerschifffahrt. Die vorsichtige Prognose kommt nach 16 Quartalen in Folge mit wachsenden Gewinnen.

Auch das dritte Quartal 2022 verlief für Maersk ausgesprochen erfolgreich. Zwischen Juli und September erreichte der Konzern ein Umsatzplus von 37 Prozent auf 22,8 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte im Vergleich zum bereits enorm profitablen Vorjahr um knapp 62 Prozent auf 9,5 Milliarden Dollar zu.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

11.10.22
 >
19.09.22
 >
30.08.22
 >
29.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x