Firmensitz von RobecoSAM in Zürich. / Foto: Unternehmen

22.11.19 Meldungen , Institutionelle / Anlageprofis , Finanzdienstleister

RobecoSAM verkauft Sparte für Nachhaltigkeitsanalysen

RobecoSAM gibt das Nachhaltigkeitsrating-Geschäft an S&P Global ab. Die Nachhaltigkeitsdaten sollen der Tochter der niederländischen Fondsgesellschaft Robeco weiterhin zur Verfügung stehen.

S&P Global übernimmt das ESG-Rating- und Index-Geschäft von RobecoSAM. Wie RobecoSam mitteilt, geht mit der Übernahme auch das SAM Corporate Sustainability Assessment (CSA) an die US-Ratingagentur. Die Übernahme soll Anfang 2020 abgeschlossen werden. Zum Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben.

CSA ist eine Nachhaltigkeits-Bewertungsmethode von RobecoSAM, nach der über 4.700 Unternehmen weltweit bewertet werden. CSA wurde 1999 in Zusammenarbeit mit S&P Dow Jones Indices entwickelt. Die Bewertungsmethode CSA ist nach Angaben von RobecoSAM eine der umfangreichsten Datenbanken für Nachhaltigkeitsbewertungen.

Auch nach dem Verkauf der Bewertungs-Sparte wird der auf Nachhaltigkeitsfonds spezialisierten Gesellschaft RobecoSAM die Datenbank zur Verfügung stehen. "Die ESG-Datenlandschaft verändert sich rasant, und die Datenanbieter entwickeln sich mit. S&P Global ist am besten positioniert, um die führende Position des CSA auszubauen. Robeco, RobecoSAM und ihre Kunden werden genau davon weiterhin profitieren", sagt Karin van Baardwijk, Vize-Verwaltungsratspräsidentin von RobecoSAM.

Verwandte Artikel

21.01.19
RobecoSAM benennt nachhaltigen Fonds um
 >
02.10.18
ECOreporter-Fondstest: Wie nachhaltig schmeckt der Ernährungsbranchenfonds RobecoSAM Sustainable Food Equities?
 >
30.08.18
Neuer Aktienfonds von RobecoSAM setzt auf E-Mobilität
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x