Biomassekraftwerk von ThomasLloyd auf den Philippinen. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

ThomasLloyd CI-Holding: 30 Millionen Euro Verlust - oder 9 Millionen Euro Gewinn?

Über 450 Millionen Euro haben Anleger in die Beteiligungsangebote CTI 5 D, CTI 9 D und CTI Vario D der ThomasLloyd-Gruppe investiert. Dieses Kapital floss in die ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Holding GmbH. Die hat 2018 entweder 9 Millionen Euro Gewinn erzielt – oder 30 Millionen Euro Verlust. Je nachdem, welchen Bilanzierungsstandard man zugrunde legt.

Die ThomasLloyd-Gruppe ist ein Investment- und Beratungsunternehmen, das sich auf Infrastrukturprojekte in Asien spezialisiert hat. Gemäß Portfolio-Report (4. Quartal 2019) der ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Holding GmbH (im Folgenden kurz: TL CI Holding) geht es insbesondere um drei Biomassekraftwerke auf den Philippinen. Das angegebene Investitionsvolumen beträgt zusammen rund 304 Millionen US-Dollar. Hinzu kommen laut Portfolio-Report drei Solarkraftwerke auf den Philippinen (Investitionsvolumen 161 Millionen US-Dollar), die seit 2016 in Betrieb sind. Dazu sieben Solarkraftwerksprojekte in Indien (Investitionsvolumen 204 Millionen US-Dollar), von denen laut Portfolio-Report fünf in Betrieb sind. Die beiden anderen Solarprojekte mit einem geplanten Investitionsvolumen von rund 71 Millionen US-Dollar befinden sich laut Portfolio-Report in einer fortgeschrittenen Entwicklungsphase und sollen noch 2020 den Betrieb aufnehmen.

Warum sind die Ergebnisse der TL CI Holding so unterschiedlich, je nach Bilanzierungsmethode? Wie ist das Geschäftsjahr 2019 verlaufen? Warum waren die Ereignisse im vierten Quartal 2019 so wichtig für das Unternehmen? Was plant ThomasLloyd für 2020? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie unten im Abonnenten-Bereich.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.05.19
 >
06.03.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x