Sanfilippo kann gestiegene Kosten bislang überwiegend an die Kunden weitergeben. / Foto: Sanfilippo

  Aktien-Favoriten

Sanfilippo: Nüsse bleiben krisenresistent

Der US-Nussproduzent John B. Sanfilippo behauptet sich in der aktuellen Krisenlage weiterhin gut. Die Aktie bewegt sich auf hohem Niveau. Lohnt sich der Einstieg?

Sanfilippo setzte im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2022/23 (Juli bis September) 252,6 Millionen US-Dollar um. Der Anstieg um 11,6 Prozent zum Vorjahr geht in erster Linie auf Preiserhöhungen zurück, aber auch die Absatzmenge stieg um 1,8 Prozent.

Weil die Kosten für Rohstoffe, Arbeitskräfte und Energie deutlich gestiegen sind, sank der Nettogewinn von 19,2 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf 15,5 Millionen Dollar. Der Wert der Lagerbestände erhöhte sich unter anderem wegen der angehobenen Verkaufspreise um 26 Prozent auf 39,5 Millionen Dollar. Konzernchef Jeffrey T. Sanfilippo zeigt sich bezüglich der weiteren Geschäftsentwicklung zuversichtlich, gibt aber keine konkrete Prognose für 2022/23 ab.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.11.22
 >
31.08.22
 >
26.08.22
 >
22.08.22
 >
04.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x