Die Einkaufspreise für viele Nusssorten sind zuletzt stark gestiegen. Das macht sich auch im Aktienkurs von Sanfilippo bemerkbar. / Foto: Pixabay

  Aktien-Favoriten

Nussproduzent Sanfilippo: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Hohe Kosten drücken den Gewinn des US-Nussproduzenten John B. Sanfilippo. Ist die Aktie dennoch attraktiv?

Sanfilippo hat sich in der Corona-Krise bislang als robust erwiesen. Im letzten Quartal (Januar bis März) bekam das Unternehmen allerdings einigen Gegenwind zu spüren: Stark gestiegene Preise für Rohwaren und Logistik und die hohen Inflationsraten in den USA ließen den Quartalsgewinn zum Vorjahr um 19 Prozent auf knapp 12 Millionen US-Dollar zurückgehen. Angehobene Verkaufspreise von im Schnitt 8 Prozent konnten die Einbußen nicht kompensieren.

Sanfilippos Marktposition bleibt aber stark: Der Konzern steigerte seinen Umsatz im letzten Quartal um 5 Prozent zum Vorjahr auf 219 Millionen Dollar, obwohl das Unternehmen sich von einigen unrentablen Marken getrennt hat und eine Erdnussbutterfabrik zwischenzeitlich ihren Betrieb wegen Renovierungsarbeiten einstellte.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2021/22 (Juli 2021 bis März 2022) liegt Sanfilippo beim Umsatz 7 Prozent im Plus zum Vorjahr. Der Nettogewinn fällt mit 44,4 Millionen Dollar 6,5 Prozent niedriger aus als 2020/21. Das Management geht für die nächsten Monate von einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld aus, sieht sich aber gut aufgestellt.

Die Sanfilippo-Aktie ist heute mit einem Minus von 2 Prozent in den Handel an der Börse Frankfurt gestartet. Aktuell kostet sie 70,50 Euro (Stand 4.5.2022, 8:12 Uhr). Nach hohen Kursgewinnen zwischen Anfang März und Mitte April befindet sich die schwankungsanfällige Aktie derzeit in einer Korrekturphase. Auf Monatssicht notiert sie 4 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 1 Prozent verloren.

ECOreporter schätzt die Aussichten von Sanfilippo nach wie vor als gut ein. Die derzeit hohen Kosten dürften das Geschäft in diesem Kalenderjahr weiterhin belasten, das Unternehmen wird aber wahrscheinlich dennoch solide Ergebnisse erzielen können. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für das Geschäftsjahr 2021/22 von 17 ist die Aktie nicht zu teuer. Dazu kommt eine hohe erwartete Dividendenrendite von derzeit ungefähr 4 Prozent. Langfristig ausgerichtete Anlegerinnen und Anleger, die kein Problem mit schwankenden Aktienkursen haben, können mit einer kleinen Position einsteigen.

Sanfilippo ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein aktuelles Unternehmensporträt finden Sie hier.

Lesen Sie auch unser Dossier 15 vegane Aktien: Hier muss kein Tier für die Rendite leiden

John B. Sanfilippo & Son, Inc.: ISIN US8004221078 / WKN 883172

Verwandte Artikel

22.03.24
 >
11.03.22
 >
25.02.22
 >
25.02.22
 >
31.01.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x