Nachhaltige Unternehmen wie der Dämmstoffhersteller Steico gehören zu den Grünen Spezialwerten. Bei welchen ECOreporter-Favoriten-Aktien kann sich aktuell der Einstieg lohnen? / Foto: Pixabay

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Nachhaltige Favoriten-Aktien: Mit Grünen Spezialwerten im Schnitt 85 % Plus in fünf Jahren

Die ECOreporter-Favoriten-Aktien der Kategorie Grüne Spezialwerte sind sehr nachhaltig und haben langfristig teilweise deutlich stärker an Wert gewonnen als der globale Aktienindex MSCI World. Die erfolgreichste grüne Aktie liegt auf fünf Jahre gesehen 328 Prozent im Plus. ECOreporter zeigt, wie die Wachstumswerte die aktuellen Herausforderungen meistern, wo sich derzeit Einstiegschancen bieten und welche Aktien zu riskant sind.

Die Grünen Spezialwerte haben ein nachhaltiges Kerngeschäft: Wind- und Solarstrom, Software für Busse und Bahnen, nachhaltige Finanzprodukte, ökologische Dämmstoffe, gesunde Lebensmittel, vollständig wiederverwertbare Reinigungsgeräte. Und bei ihnen gibt es keine K.o.-Kriterien wie Tierversuche, Gentechnik, Öl oder Kohle. Damit unterscheiden sie sich von den beiden anderen ECOreporter-Favoriten-Kategorien, den Mittelklasse-Aktien und den nachhaltigen Dividendenkönigen, bei denen nachhaltige Anlegerinnen und Anleger teilweise Kompromisse eingehen müssen.

10.000 Euro Einsatz, 8.500 Euro Gewinn

Alle Grünen Spezialwerte spüren die globalen Krisen, etwa in Form hoher Materialkosten, belasteter Lieferketten und steigender Kreditzinsen. Auf Jahressicht haben fast alle Kurse nachgegeben. Trotzdem erzielen die meisten Unternehmen weiterhin solide Gewinne und konnten langfristig ihren Börsenwert steigern.

Die Spezialwerte-Unternehmen sind vergleichsweise klein, für die Finanzbranche gehören sie zu den sogenannten Small Caps. Die Kurse solcher kleinen Firmen sind schwankungsanfälliger als die großer Konzerne. Im schon seit geraumer Zeit unruhigen Börsenumfeld bevorzugen viele Profi-Investoren diese größeren und vermeintlich sichereren Papiere. Langfristig zeigt sich aber das Wachstumspotenzial der kleinen Werte, seit März 2019 sind die ECOreporter-Spezialwerte im Schnitt um knapp 85 Prozent gestiegen (siehe Tabelle im Premium-Bereich) – vor allem zwei Papiere sind stark gelaufen. Der globale Referenzindex MSCI World kommt im gleichen Zeitraum auf ein Plus von 81 Prozent.

Das bedeutet: Wer im März 2019 10.000 Euro in einen MSCI World-ETF angelegt hat, hat aktuell einen Buchgewinn von ungefähr 8.100 Euro erzielt. Wer hingegen vor fünf Jahren 10.000 Euro gleichmäßig verteilt in die ECOreporter-Spezialwerte investiert hat, darf sich über einen Gewinn von 8.500 Euro freuen. Das zeigt: Die Grünen Spezialwerte eignen sich vor allem für Anlegerinnen und Anleger mit einem langen Investitionshorizont – Geduld hat sich hier in den letzten Jahren ausgezahlt.

Im Premium-Bereich erfahren Sie, welche Spezialwerte derzeit für einen Neueinstieg attraktiv sind und wo Risiken lauern.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.03.24
 >
06.03.24
 >
03.04.24
 >
15.01.24
 >
31.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x