Senvion-Offshore-Baustelle in der Nordsee. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Senvion: Gläubiger billigen Insolvenzplan

Die Senvion-Gläubiger haben nach zweitägigen Verhandlungen den Insolvenzplan des norddeutschen Windanlagenbauers gebilligt. Ob ein Investor bei dem Unternehmen einsteigt, ist nach wie vor unklar.

Die Gläubiger von Senvion hatten gestern und vorgestern in Hamburg über das weitere Vorgehen beraten (ECOreporter berichtete hier). Nach Abschluss der Gespräche billigten sie und das zuständige Amtsgericht den Insolvenzplan des Unternehmens. Dadurch erhalte der Sachwalter zusätzlichen Handlungsspielraum, berichtet die Nachrichtenagentur dpa-AFX unter Berufung auf Unternehmenskreise. Noch nicht entschieden sei, ob ein Investor bei Senvion einsteigen werde. Das Unternehmen hat bislang noch keine offizielle Stellungnahme zu der Gläubigerversammlung veröffentlicht.

Die Senvion-Aktie notiert derzeit im Xetra-Handel bei 0,11 Euro (12.9., 15:04 Uhr). In den letzten zwölf Monaten hat sie mehr als 98 Prozent an Wert verloren. ECOreporter bleibt bei seiner Einschätzung: Anleger sollten die Finger von der Senvion-Aktie lassen.

Wer Windaktien kaufen möchte, ist mit Vestas, Orsted oder Siemens Gamesa besser bedient - aber auch diese Unternehmen haben mit der derzeitigen Flaute im Windsektor zu kämpfen. Mehr dazu erfahren Sie im ECOreporter-Artikel "Stürmische Zeiten für Windaktien – wo lohnt sich der Einstieg?“.

Senvion S.A.: ISIN LU1377527517 / WKN A2AFKW

Verwandte Artikel

29.08.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x