Windpark mit Senvion-Turbinen in Kalifornien: Der Anlagenbauer ist auf dem nordamerikanischen Markt sehr aktiv. / Foto: Unternehmen

11.09.18 Nachhaltige Aktien

Senvion sichert sich weiteren Auftrag aus den USA

Der deutsch-luxemburgische Windanlagenbauer Senvion hat einen neuen Auftrag aus den USA erhalten. Das Unternehmen soll 20 Turbinen nach Michigan liefern.

Die Senvion 4.0M140-Turbinen werden im Windpark Garden II in Delta County installiert. Auftraggeber ist das lokale grüne Energieunternehmen Heritage Sustainable Energy, mit dem Senvion bereits bei anderen Windprojekten zusammengearbeitet hat. Ein Viertel des Gesamtvolumens von 80 Megawatt (MW) ist als Festauftrag vergeben, die übrigen 60 MW sind bislang noch freibleibend. Zu der Vereinbarung gehört auch ein Full-Service-Vertrag für sämtliche Garden II-Anlagen mit einer Laufzeit von 21 Jahren.

Die ersten Anlagen werden 2019 errichtet, der zweite Bauabschnitt beginnt 2020. Der US-Bundesstaat Michigan fördert den Ausbau des Ökostrom-Sektors und will bis 2030 einen Erneuerbare-Energien-Anteil von 25 Prozent erreichen.

"Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit einem so renommierten Partner wie Heritage“, sagt Lance Marram, CEO North America von Senvion. "Mit diesem Projekt können wir Michigan dabei unterstützen, seine Quote für den Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung zu erreichen. Garden II ist ein weiterer Beleg dafür, dass Windenergie auch in Regionen mit mittleren Windgeschwindigkeiten wettbewerbsfähig und kostengünstig ist."

Senvion S.A.: ISIN LU1377527517 / WKN A2AFKW

Verwandte Artikel

07.09.18
Senvion: Yves Rannou wird neuer CEO
 >
22.08.18
Senvion: 275-MW-Auftrag aus den USA
 >
15.08.18
Senvion: Umsatz und Gewinn gehen zurück
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x